Do. 30. Juni 2016 um 10:19

iPhone 7: Force Touch Homebutton und erstmals drei Modelle?

von Marcel Laser0 Kommentare

Beide Gerüchte sind nicht neu, bekommen allerdings derzeit neue Nahrung, vor allem durch eine renommierte Analysefirma, die in Erfahrung gebracht haben will, dass der neue Homebutton tatsächlich zu den Neuerungen zählen soll. Das iPhone 7 Pro ist ebenfalls im Gespräch, dennoch bleibt unklar, wie sich dieses von den anderen beiden Modellen wirklich abheben soll.

Mechanischer Homebutton wird kapazitiv und bekommt Force Touch

Wie bereits erwähnt, ist das Gerücht rund um einen neuen Homebutton erst einmal nicht neu. Dieser soll laut den letzten Informationen und den geleakten Bildern nämlich bündig mit dem Gehäuse abschliessen und den Klickeffekt, ähnlich wie beim neuen Trackpad der Macbooks, per kleinem Motor simulieren. Apple reagiert damit auf diverse Gegebenheiten: Man entfernt ein Bauteil, welches durch die mechanische Struktur fehleranfällig ist, ganz aus dem System und auf der anderen Seite ist somit auch eine Stelle zum Eindringen von Wasser ausgemerzt worden. Denn laut anderer Gerüchte soll das kommende iPhone erstmals wasserfest werden.

 

Das wirklich neue an den Gerüchten ist allerdings derzeit, dass die renommierte Analyse Firma Cowen and Company die Existenz dieses Homebuttons bestätigt haben will. Er soll also laut des Unternehmens wirklich zum Einsatz kommen und mit eine der doch grösseren Änderungen im System werden, wenn wir mal vom Upgrade der Inneren Werte absehen.

 

Auf das „nostalgische“ Klickgefühl muss man allerdings dennoch nicht verzichten, da Force Touch eben dieses simulieren soll. In der Redaktion können wir zumindest bestätigen, dass das bei den neuen Trackpads der Macbooks sehr gut funktioniert. Ob das dann auch auf so kleiner Fläche funktioniert, muss man erst einmal selbst „erfühlen“. Möglich wäre es durchaus.

iPhone 7 Homebutton
Der angebliche Force Touch Button für das iPhone 7 soll tatsächlich existieren.

iPhone 7 Pro mit Features und Funktionen des iPad Pro

Was ebenfalls nun immer konkreter zu werden scheint, ist das mysteriöse iPhone 7 Pro Modell. Bisher war die Rede davon, dass das 5.5 Zoll grosse iPhone 7 Plus vielleicht nur in iPhone 7 Pro umbenannt werden könnte. Einige Gerüchte scheinen aber nun in eine ganz andere Richtung zu zeigen: Ein drittes iPhone Modell! Nachdem Apple nun zwei Jahre lang mit zwei Geräten gefahren ist, soll also ein drittes Gerät zur Party stossen, doch welche Features es konkret beherbergen soll um sich abzuheben bleibt weiterhin eher unklar.

 

Spekuliert werden hier Funktionen, die bereits im iPad Pro zum Einsatz kommen. Unter anderem der Smart Connector, der den Anschluss von zusätzlichem Zubehör erlaubt. Als besonderes Highlight sind auch vier Lautsprecher möglich, die genau wie im iPad Pro selbständig die Ausrichtung je nach Lage des Gerätes vornehmen. Entsprechende Schemazeichnungen sind in der Vergangenheit bereits aufgetaucht, allerdings war unklar welches Modell das Feature bekommen soll.

 

Auf ein Pro Modell deutete zudem auch eine vor kurzem geleakte Preisliste hin, die ebenfalls erstmals drei iPhone 7 Geräte erwähnte. Das kleine iPhone 7 soll demnach mit 32, 64 und 256 GB internem Speicher zur Verfügung stehen während die anderen beiden Modelle, iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro, mit 32, 128 und 256 GB aufwarten können.

 

 

Quelle: Business Insider (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen