Fr. 03. Juli 2015 um 13:39

iPhone 6s: Neue angebliche Specs aufgetaucht

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Dass ab Ende Juni die Gerüchteküche für Apples diesjähriges Smartphone-Modell anfängt zu brodeln, ist so sicher wie der Apfel auf dem iPhone. Auch dieses Jahr werden wir nicht enttäuscht und bekommen pünktlich zum Sommeranfang stündlich neue mehr oder weniger glaubhafte Gerüchte und Informationen herein. Ein durch einen Foxconn-Angestellten aufgetauchtes Dokument, welches nicht unglaubwürdig wirkt, betrifft die Farbe, den Arbeitsspeicher und die Kamera des kommenden iPhone 6s.

 

A Study in Pink! ?

Gold, grau, silber, weiss – alles schon einmal da gewesen. Auch die Bonbonfarben der iPhone 5c-Modelle schlugen 2013 ein und wurden insbesondere unter Teenagern sehr beliebt. Nun soll laut Informationen von 9to5 Mac Apples neuester Wurf, das iPhone 6s, in diesem Herbst in der Farbe Pink auf den Markt kommen. Ob dieses nun eher metallisch-cool oder bonbonmässig-pastellig werden wird, ist nicht bekannt, wir gehen aber eher von Ersterem aus – wenn es denn so sein wird. Ursprünglich hatte man laut Aussage eines Foxconn-Mitarbeiters bei Apple geplant, die goldene Version des iPhone 6s farblich an die goldenfarbene Apple Watch anzugleichen, sich letzten Endes aber eben für Pink entschieden. Die Vorderseite des Geräts soll in Weiss gehalten werden.

 

Verbesserter Fingerabdrucksensor und 2 GB RAM

Der Touch-ID-Sensor soll empfindlicher und präziser werden, zudem soll ordentlich an der Geschwindigkeit des Fingerabdruckscanners geschraubt worden sein. So soll der eigentlich schon recht ordentliche Scanner weiterhin mit der Konkurrenz mithalten – allen voran hatte Samsung seinen Sensor im Galaxy S6 (edge) gegenüber dem Vormodell stark verbessert.

Auch in Puncto Speicher verrät das auf Weibo aufgetauchte Dokument ein wenig, so sollen 2 GB RAM verbaut sein, der interne Flash-Speicher des günstigsten Geräts soll 16 GB betragen, statt wie bisher spekuliert 32 GB. 2 GB RAM mag wenig klingen, basierend auf Apples Prozessorarchitektur ist er erfahrungsgemäss allerdings mehr als ausreichend. Erste Tests im September werden zeigen, wie sich das Gerät so schlägt.

 

12 Megapixel Kamera für 4k-Videos

Neben einer in 5 Megapixel aufösenden Frontkamera für Facetime, Selfies und mehr soll auf der Rückseite eine 12 Megapixel-Kamera Platz finden. Zunächst ging man hier von einer 16 MP starken Kamera aus, doch soll sich Apple noch einmal umentschieden haben. Mit der Cam soll es möglich sein, Videos in 4k und 240 fps aufzunehmen. Ausserdem soll die fast schon als gesetzt geltende Force Touch-Technologie Einzug in die Kameraapp halten und so beim Auslösen, der Auswahl der Modi und Bilder behilflich sein.

 

Apple Watch 2 mit besserem Display und grösserem Akku

Die nächste Generation der Apple Watch soll laut der Gerüchte mit einem grösseren Akku ausgestattet werden und ein besseres Display erhalten. Hierfür sollen flexible OLED-Displays von LG und Samsung verwendet werden, die eine deutlich bessere Blickwinkelstabilität auch bei Sonneneinstrahlung bieten. Dies war bisher der grösste Kritikpunkt an Apples verwendeter Saphirglas-Displaytechnologie.

iPhone 6s Dokument

Absolute Klarheit werden wir, wie immer bei Apple, erst zur Vorstellung der Geräte erhalten. Das neue iPhone wird im September erwartet, eine neue Apple Watch wird wohl erst nächstes Jahr vorgestellt werden.

 

Quelle: 9to5 Mac (englisch) via Phonearena (englisch) via Giga Apple

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen