Do. 17. November 2016 um 11:09

iPhone 2017: Nur ein Smartphone mit AMOLED-Display?

von Marcel Laser0 Kommentare

Egal ob es nun zwei iPhones oder vielleicht sogar drei Modelle geben soll, es kristallisiert sich aus all den Gerüchten immerhin ein und dasselbe Schema: Mindestens eines dieser Geräte wird mit einem AMOLED-Display ausgestattet sein, welches die gesamte Front einnehmen soll. Der renommierte Analyst Ming-chi Kuo allerdings weiss jetzt schon, dass es nur ein iPhone mit diesem Display geben soll.

iPhone 8: Laut Ming-chi Kuo drei Modelle und nur eines mit AMOLED-Display

Geht es also nach Ming-chi Kuo von KGI Securities, dann baut Apple tatsächlich an drei unterschiedlichen iPhone Modellen für das Jahr 2017. Eines davon wird die Premium-Version sein, welches nicht nur eine Dual-Kamera haben soll, sondern auch das angesprochene Vollfront-Display mit AMOLED-Technologie und abgerundeten Rändern. Geplant waren allerdings alle drei Geräte mit diesem Typ von Display auszustatten, doch verhindert derzeit ein Deal mit Samsung das Vorhaben und so splitten sich die Geräte im Moment in drei Kategorien auf.

 

Anscheinend hat Apple einen exklusiven Deal mit Samsung abgeschlossen, der den südkoreanischen Elektronikhersteller zum alleinigen Lieferanten für AMOLED-Displays über 5 Zoll Diagonale macht. Damit wäre erst einmal das iPhone mit 4.7 Zoll vom Tisch. Grund dafür ist, dass Samsung schlicht und ergreifend nicht genug AMOLED-Panels dieser Klasse für alle iPhones liefern kann. Schliesslich braucht der Hersteller die Panels auch für die eigenen Galaxy S7 edge und kommenden Galaxy S8- und Note8-Geräte. Der Deal sieht zudem 100 Millionen Panels innerhalb von drei Jahren vor und damit würden für 2017 knapp gerechnet rund 33 Millionen AMOLED-Screens für das kommende Jahr zur Verfügung stehen. Apple selbst rechnet mit einer sehr hohen Nachfrage des iPhone 8 mit AMOLED-Display und um zumindest einigermassen Schritt halten zu können, ist der Entschluss gefallen, erst einmal nur ein Gerät mit diesem Display-Typ auszustatten.

 

Das Branchenportal Bloomberg bestätigt zudem die Gerüchte rund um ein vollständiges Redesign, welches vor allem das AMOLED-Gerät treffen wird. Hier wird ein Display eingesetzt, dass die gesamte Front des iPhones einnehmen wird und der Homebutton wird, genau wie der Fingerprintscanner, direkt im Display integriert. Es wird wohl mit Abstand das interessanteste Geräte der iPhone Modellreihe der letzten Jahre, sofern die Gerüchte sich hier bewahrheiten sollten.

 

 

Quelle: Bloomberg (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen