Mi. 23. März 2016 um 11:37

iPad Pro 9.7: Apple A9X langsamer und mit weniger RAM

von Marcel Laser0 Kommentare

Apple stellte am Montag das neue iPhone SE und iPad Pro mit 9.7 Zoll und man ging bei beiden Modellen im Inneren von der Hardware der bisherigen Topmodelle aus. Wie nun ein Benchmark des 9.7 Zoll Modells enthüllt, ist das iPad Pro mit dem kleinen Display nicht nur langsamer getaktet sondern hat auch nur die Hälfte an RAM des grossen Bruders.

Apple A9X mit geringfügig weniger Takt und „nur“ 2 GB RAM

Die ganze Medienwelt ist von der identischen Leistung eines grossen iPad Pro ausgegangen, aber ein nun aufgetauchter Benchmark zeigt das Gegenteil, denn das neue iPad Pro 9.7 Zoll taktet mit 2.16 GHz rund 80 MHz weniger, als das iPad Pro mit 2.24 GHz. Der Unterschied ist natürlich sehr gering und sollte daher nur bedingt ins Gewicht fallen.

Anders sieht es aber beim Arbeitsspeicher aus, welcher von 4 GB RAM beim iPad Pro auf 2 GB RAM in der kleineren Version reduziert wurde und damit die Multitaskingfähigkeiten erheblich einschränkt, zumindest gegenüber dem grösseren Modell. Apple selbst gibt im Vergleich auf der eigenen Webseite bereits an, dass das iPad Pro 9.7 Zoll rund 2.4 Mal schnellere CPU und 4.3 Mal schnellere GPU Leistung beherbergt im Vergleich zum Apple A7 Prozessor. Das grosse iPad Pro hingegen ist laut Hersteller 2.5 und 5.0 Mal schneller in beiden Bereichen. Da der Unterschied bei der GPU also noch deutlicher ausfällt, wird auch hier sehr wahrscheinlich am Takt gedreht worden sein.

iPad Pro
Das kleine iPad Pro ist langsamer und hat weniger RAM zur Verfügung.

 

 

Quelle: MacRumors (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen