Di. 22. Juli 2014 um 14:44

iOS 8 Beta 4: Das sind die Änderungen

von Marc Hoffmann4 Kommentare

Bereits die vierte iOS 8 Beta wird aktuell an Developer und bastelfreudige Nutzerinnen und Nutzer verteilt und wieder gibt es einige kleinere Neuerungen zu entdecken. Neu ist die bereits seit längerem angekündigte Systemanwendung „Tips“, welche euch dabei helfen soll, den täglichen Umgang mit iOS 8 zu meistern und das Potential des Systems zu nutzen. Deinstallieren lässt sich diese App jedoch nicht.

Verschwunden ist dafür der Bug Reporter, mit dem es möglich war, Fehler im System direkt an Apple zu melden. Anscheinend ist das System aber nun schon so weit fertiggestellt, dass nur noch Feinschliff im Hintergrund gemacht wird.

Auch die Nachrichten App hat einige Änderungen erfahren. Zum einen ist es nun möglich, das automatische Löschen von Audio und Video Nachrichten nach einer gewissen Zeit separat einzustellen. Hinzu kommt, dass Siri beim Diktieren von Texten diese nun gleichzeitig während des Sprechens anzeigt. Hierzu gibt es auch ein kurzes Video von MacRumors:

Überarbeitetes Multitasking und Designanpassungen

In der Multitasking Ansicht hat sich in der iOS 8 Beta auch einiges getan. Es ist nun möglich, zusätzlich zu den laufenden Apps Vorschläge einblenden zu lassen, welche anderen Anwendungen noch interessant sein könnten. Dies kann wahlweise vom Standort, der Liste der installierten Apps oder von beiden Faktoren abhängig sein. Zudem werden neben den zuletzt verwendeten Apps auch die letzten oder die favorisierten Kontakte oberhalb der App Liste angezeigt.

Auch kleinere Änderungen am Design des Systems finden sich. Das Smiley Icon in der Tastatur wurde etwas überarbeitet, wie auch das Symbol für Lesezeichen in Safari. Im Kontrollzentrum sind zudem die dunklen Umrandungen komplett verschwunden, um das Design des Systems einheitlicher werden zu lassen.

Die Display Einstellungen haben nun eine eigene Sektion in den Systemeinstellungen bekommen, die Spotlight Suche lässt sich jetzt nach den eigenen Bedürfnissen anpassen und das ganz neue Hand-Off Feature, welches geräteübergreifendes Arbeiten ermöglicht, lässt sich nun jederzeit ein- und ausschalten. Zu guter Letzt lassen sich die Wischgesten in der Mail App mit selbst gewählten Funktionen belegen – sehr praktisch!

 

Quelle: Curved

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “iOS 8 Beta 4: Das sind die Änderungen”

  1. Kevin Fuchs sagt:

    sieht zwar toll aus und scheint auch gut zu funktionieren – aber ich hab in echt noch nie jemand gesehen der so nachrichten schreibt… (außer mal um zu zeigen „wow seht wie groß mein smartphone penis ist“)
    unnütze spielerei…

  2. Mo_20 sagt:

    Ich nutze es täglich und muss sagen, dass es perfekt funktioniert.
    Klar, hin und wieder kommt mal eine „Fehlinterpretierung“, jedoch kann es da genauso gut an meiner Schnelligkeit/ Aussprache liegen.

  3. Setter sagt:

    Wenn es so gut funktioniert, wird es auch angenommen. Da kommen wir dem Diktat sehr nahe.

  4. picasso22 sagt:

    @Kevin Fuchs, weil du also niemanden kennst ist es eine unnütze Spielerei? Nur mal so als kleine randinfo, ein haufen Menschen nutzen das Täglich mehrfach weil es einfach mega Praktisch ist und nicht um ihren „Smartphone Penis“ zu vergrössern. Aber wer so redet wie du hat wohl andere prioritäten an ein Smartphone, hauptsache Selfies und Facebook klappen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen