Do. 16. Juli 2015 um 10:32

Ingress endlich mit Android Wear-Unterstützung

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Ingress, das beliebte akkufressende Spiel für unterwegs, hat nun auch Android Wear-Unterstützung bekommen. Glyphen ist zwar augenscheinlich noch nicht möglich, man kann aber scheinbar problemlos Portale hacken.

 

 

Ingress spielt man vor allem unterwegs. Während man durch die Stadt tingelt, lassen sich im Vorbeigehen an vielen Orten sogenannte Portale hacken. Diese Portale sind meistens Denkmäler, Statuen, besondere Häuser oder auch Spielplätze und Brunnen. Sie müssen stetig sein, also dürfen nicht entfernbar sein und man muss sie zu allen Zeiten erreichen können. Es gibt zwei Gruppen, die beide versuchen, die „Weltherrschaft“ an sich zu reissen, die Resistance (blau) und Enlightment (grün). Mittels Android-Smartphone oder iPhone kann man beim Gehen über eine Art Radar beobachten, was für Portale (feindliche und eigene) in der Nähe sind und diese hacken. Dafür bekommt man Punkte, Schlüssel und Waffen, die einem das Hacken weiterer Portale erleichtern. Eine genaue Beschreibung des Spiels haben wir hier schon einmal für euch gebracht.

 

Mittels Smartwatch zu spielen, war für viele Leute schon ein Traum, da man bei Ingress quasi ständig das Smartphone in der Hand trägt, was mitunter ziemlich unhandlich werden kann, vor allem, wenn man einfach so unterwegs ein wenig zocken möchte und gleichzeitig die Einkaufstaschen heimträgt. Mit der Android Wear-Unterstützung kommt man diesem Schritt nun deutlich näher, der Radar wird angezeigt und man kann Portale hacken. Möchte man nun noch mehr machen, also Glyphen, Portale Erstellen usw. muss man doch auf’s Smartphone zurückgreifen, was aber ja ok ist. Einziges Problem wird der Akku sein: Da Ingress sehr viel Strom frisst und man bei ausgiebiger Spielsession in der Stadt mit dem Smartphone immer die Powerbank dabeihaben sollte, wird die Smartwatch nicht lang durchhalten. Diese auch an die Powerbank anzuschliessen, ist sicher möglich, macht aber wenig Sinn, da man dann ja auch gleich das Handy nehmen könnte. Für ein kleines Spielchen zwischendurch ist die Watch allerdings Gold wert.

 

Ingress
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Ingress
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Quelle: Robert B.via Twitter via mobiflip

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen