Fr. 02. September 2016 um 11:27

IFA 2016: HTC One A9s – Das S ohne Speed

von Marcel Laser0 Kommentare

Ein S im Namen, allerdings kein Speed im Gehäuse. Das HTC One A9s versteht sich eher als günstigere Neuvariante und nicht als Nachfolger des besser ausgestatteten One A9. Laut HTC soll es lediglich als günstiger Sidekick dem HTC 10 Flaggschiff zur Seite stehen.

HTC One A9s mit Helio P10, 3 GB RAM und 720p-Display für 300 Euro/SFr.

Wer günstig anbieten will, muss die Ausstattung wohl auch entsprechend beschneiden. HTC hat hier an einigen Schrauben gedreht und setzt im HTC One A9s einen Helio P10 von MediaTek ein, welcher von 3 GB RAM, 32 GB internem Speicher und einer Mali-T860 GPU unterstützt wird. Das Display löst mit 720p auf, misst 5 Zoll und bietet daher eine noch recht angenehme PPI von 294 Zählern. Weitere Daten sind eine Mittelklasse-Kamera von Sony mit 13 MP, integriertem BSI und einer f/2.2 Blende. Selfies dürfen mit 5 MP geschossen werden. Der Akku kommt auf 2’300 mAh und soll eine in etwa ähnliche Laufzeit zum HTC 10 bieten, was wohl der abgespeckten Hardware zuzuschreiben ist. Wieder mit von der Partie sind die HTC Boomsound Profile für eure Headsets.

 

Das Gerät kommt nicht nur nach Deutschland, sondern natürlich auch nach Österreich und der Schweiz. Die Zahl vor der Währung ist den drei Regionen angenehmerweise gleich und beträgt 300 Euro bzw. 300 SFr. Interessant ist vor allem, dass HTC bei dem Preis weiterhin auf ein Metallgehäuse setzt und bezeichnete es im Einzelgespräch sogar als „Gusseisen“. Es fühlt sich allerdings haptisch ziemlich nach Aluminium an.

Das HTC One A9s ist ein deutlich günstigeres One A9 mit abgespeckter Hardware.

 

 

Quelle: PocketPC.ch @IFA2016

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen