Di. 01. September 2015 um 14:22

IFA 2015: Was wir erwarten können

von Marcel Laser2 Kommentare

Vor allem Sony und Huawei sollten am 2. September für uns ein paar nette Geräte im Gepäck dabeihaben. LG gibt ein Open House Event einen Tag später und wird wohl Zugriff auf ein paar Hands-On zulassen. Welche Geräte man hier allerdings erwarten könnte, bleibt unklar. Dasselbe gilt für Samsung, welche heute Morgen mit ihrer neuen Tizen Smartwatch bereits die Katze aus dem Sack liessen. Eine weitere Vorstellung der Uhr für die Presse mit Hands-On-Möglichkeit bleibt aber nicht ausgeschlossen. Aber schauen wir uns das doch alles einmal im Detail an:

Sony mit drei Xperia Z5 Geräte und einem monströsem 4k-Display

Ohja! Der 2. September wird der „Killer-Tag“ der IFA, da hier hochwertige Geräte von zwei namhaften Herstellern erwartet werden, die den Markt gehörig aufmischen könnten. Das Xperia Z4 schaffte den Weg damals aus Japan nur als Xperia Z3+ zu uns und es gab wenig Gründe für einen Umstieg vom Xperia Z2 auf den Nachfolger. Mit dem Xperia Z5 soll sich das deutlich ändern und Sony wird am zweiten September mit hoher Wahrscheinlichkeit gleich drei Geräte der Highend-Klasse in den Ring werfen.

 

Das Xperia Z5 bildet hier die Basis und ist mit einem 5.2 Zoll grossen Display das mittlere Smartphone der drei vermuteten Geräte. Interessant wird es aber erst beim Xperia Z5 Premium, welches mit einem extrem hochauflösenden 4k-Display punkten soll und mit 5.5 Zoll den Phabletmarkt attackiert. Die im gestrigen Artikel zum Xperia Z5 Premium erwähnte zudem eine neuartige Kamera mit fünffachem Zoom, aber keinerlei Qualitätsverlust, 23 MP und dem schnellsten Autofokus auf dem Markt. Ob der Knipser aber auch in den anderen beiden Modellen zum Einsatz kommt oder das als Premium bezeichnete Xperia Z5 wirklich das oberste Ende der Sony Highend-Latte werden soll, wissen wir erst am morgigen 2. September auf der IFA 2015 in Berlin. Ebenfalls erwartet wird das Xperia Z5 Compact und damit die obligatorisch kleinere Version der beiden grösseren Modelle. Ob Das Display Full-HD oder nur HD als Auflösung unterstützen wird, ist unklar. Auch beim Prozessor könnten kleinere Abstriche gemacht werden.

Huawei Mate S kommt als Phablet-Killer und eine neue Smartwatch?

Heiss erwartet, und das wohl auch zurecht, wird das Huawei Mate S, denn die bisherige Produktpolitik der Chinesen konnte sich mit den Geräten Ascend P6, Ascend P7, Huawei P8 und dem Mate 7 bisher durchaus sehen lassen und war deutliche Konkurrenz für die grösseren Konzerne. Das Mate S soll diese Serie nun fortführen und bringt neue Hardware mit einem 5.7 Zoll grossen Display in den Phablet-Wahnsinn mit ein. Vor allem der Kirin 950 SoC, welcher bisher als möglicher Prozessor gemunkelt wird, soll sogar in der Leistung den Samsung Exynos aus dem Galaxy Note 5 überflügeln! Allerdings könnte sich, wie bei den anderen Geräten auch, die GPU als Flaschenhals entpuppen. Genug CPU-Power war zwar immer da, doch war die Grafikleistung der Huawei-Geräte meist deutlich unter derjenigen der Konkurrenz-Modelle. Dafür konnte man immer beim Preis punkten und unterbot Grosskaliber-Geräte mit bis zu 200 Euro/SFr. dann doch recht deutlich.

 

Ebenfalls Interessant ist die mögliche Vorstellung der Huawei Watch. Neusten Informationen zufolge soll die Uhr bereits auf der IFA 2015 in Berlin vorgestellt werden. Der Marktstart wird aber aller Voraussicht nach am 22. September separat in Paris mit einem zusätzlichen Event eingeleitet. Fans von Hightech-Armbanduhren warten schon lange auf die von Huawei in Barcelona angekündigte Huawei Watch. Zu lange? Denn die Hardware soll angeblich auf dem Stand der schon seit einem Jahr verfügbaren Konkurrenz-Modelle sein. Sollte sich das bewahrheiten, so müssten sich die Chinesen noch etwas anderes einfallen lassen, um die Uhr attraktiver zu machen.

LG Open House am 3. September. Fokus aus Smart-Home Produkte?

Schwierig ist derzeit die Lage von LG einzuschätzen. Letztes Jahr gab es bis auf die erwartete LG G Watch R nicht viel zu sehen. Ein paar Mittelklasse-Geräte waren ebenfalls dabei, doch kam ein Teil davon nicht einmal nach Europa. Dieses Jahr sieht es irgendwie ähnlich aus, denn wirklich viel bekannt ist derzeit nichts. Möglich, dass die „neue“ LG Urbane Luxe mit viel Gold und Krokodilleder zum Anschauen (wahrscheinlich nicht zum Anfassen) irgendwo in einem Hochsicherheitskasten bereitsteht. Auch das LG G Tab II ist im Gespräch und wird sicherlich auch auf der IFA 2015 noch einmal allen gezeigt. Vorgestellt wurde es allerdings schon länger. Ob wir weitere Versionen von Smartwatches sehen, ist allerdings erst einmal fraglich. Wir lassen uns aber gerne überraschen. Smartphones wird es wohl, trotz einiger kleiner Gerüchte über ein LG G Note, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geben.

 

Die gestern veröffentlichte Pressemitteilung von LG über neue Smart Home-Produkte, welche auf der IFA 2015 definitiv vorgestellt werden sollen, lässt dieses Mal auf einen ganz anderen Fokus schliessen. Man will „nicht internetfähige“ Geräte ins Internet bringen und mit ihren Benutzer_innen kommunizieren lassen. Quasi das Internet of Things deutlich erweitern. Hochwertige Sensoren geben euch so Auskunft über Kühlschränke, Lebensmittel darin, Waschmaschinen, Trockner, Fernseher, Lampen und noch viele weitere Geräte. Wie das funktionieren soll, erklärte LG in seiner Pressemitteilung nicht, aber sollte wohl auf der IFA 2015 nähere Betrachtung finden.

Bild_LG SmartThinQ Sensor_2 [667094]

Samsung mit neuer Smartwatch und „neue alte“ Bekannte

Die Südkoreaner könnten zumindest auf der IFA 2015 wieder einiges an Aufmerksamkeit auf sich ziehen, da vor allem das für den europäischen Markt bisher verwehrte Galaxy Note 5 auf den Präsentationstischen liegen dürfte. Auch das Galaxy S6 edge+ wird gezeigt und sollte zum Anfassen bereitstehen. Ebenfalls interessant ist die bereits heute morgen per Pressemitteilung vorgestellte Smartwatch Samsung Gear S2 mit Tizen Betriebssystem, welche sowohl als normale Gear S2, als auch als „classic“-Edition bereitstehen wird. Eine zusätzliche Pressekonferenz ist von Samsung aber dennoch geplant, auch wenn die Geräte bereits alle vorgestellt und offiziell sind.

 

Gerüchte um ein Microsoft-Tablet aus dem Hause Samsung mit Windows 10 reissen derzeit ebenfalls nicht ab. Ob ein solches Gerät aber präsentiert wird, bleibt abzuwarten, es gilt allerdings erst einmal als unwahrscheinlich. Die Pressekonferenz der Südkoreaner wird wohl eher als Rückblick gehalten und alle bisher verfügbaren Devices aufschlüsseln. Grosse Sprünge wird es aber wohl erst einmal nicht mehr geben.

Acer mit Predator Gaming-Tablet und neuen Mittelklasse-Geräten

Acer hat im Vorfeld der IFA 2015 bereits angekündigt, neue Mittelklasse-Geräte auf den Markt zu bringen. Hier könnte man vor allem die beiden Liquid Z530- und Z630-Modelle in Augenschein nehmen. Das kleinere Modell Liquid Z530 kommt mit einem kleineren Display von 5.0 Zoll und auch einen daraus resultierenden kleineren Akkumulator. Der grössere Kandidat mit der Kennung Liquid Z630 hingegen greift mit 5.5 Zoll die Phablet-Klasse an. Beide Devices lösen maximal mit 720p auf und sind generell mit Mittelklasse-Hardware bestückt und werden für die IFA 2015 erwartet.

 

Deutlich interessanter könnte allerdings das Acer Predator Gaming-Tablet werden, welches angeblich mit einem Intel Atom 7X ausgestattet werden soll. Der kleine Gaming-Bolide wird dank seines Namenszusatz „Predator“ vor allem mit nVidias SHIELD Produktpalette konkurrieren. Schon im Desktop-PC-Bereich sind die Gaming-PCs mit den stylischen Design-Gehäusen schon länger als Predators unterwegs. Der Zusatz erreicht nun anscheinend auch die Tablet-Sparte von Acer. Wir sind gespannt, was das Highend-Android-Tablet im Vergleich zu nVidias SHIELD alles so zu leisten vermag.

ASUS mit offiziellem ZenWatch 2 Start und einem geheimen Smartphone

Vorgestellt wurde die ZenWatch 2 schon vor etwas längerer Zeit, doch fehlte bisher der eindeutige Starttermin. Im 3. Quartal 2015 soll es soweit sein und nun ist es sehr gut möglich, dass wir die ASUS-Uhr auf der IFA 2015 nicht nur anfassen dürfen, sondern womöglich auch der endgültige Starttermin der ZenWatch 2 preisgegeben wird.

 

Auf der offiziellen Facebook-Seite von ASUS wurde zudem ein Teaser-Video veröffentlicht, welches ein Smartphone zeigte, allerdings ist absolut nichts über das Gerät bekannt. Es soll ebenfalls auf der IFA 2015 gezeigt werden, aber ob es sich dabei um das ZenFone 2 Deluxe Edition mit 256 GB Speicher handelt, ist erstmal ziemlich unwahrscheinlich. Wir sind jedenfalls gespannt, um was für ein Gerät es sich hier genau handeln wird.

ASUS ZenWatch 2

Microsoft: Keine Smartphones aber viel Windows 10?

Bisher gibt es keine konkreten Hinweise darauf, dass wir die Highend-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL auf der IFA 2015 in Berlin zu Gesicht bekommen werden. Die für den 4. September geplante Keynote des Herstellers könnte zwar das ein oder andere kleinere Mittel- oder Unterklasse-Device hervorbringen, darauf wetten sollten man aber erst einmal nicht. Unter Umständen wird man aber, um das Gesamtpaket der IFA-Messe abzurunden, Lumias mit bereits vorinstalliertem Windows 10 Mobile ausstellen, damit man diese bereits ausprobieren kann. Neue Geräte werden erst einmal nicht zwingend erwartet. Mehr Lumias werden auch eher zum Oktober-Launch Event der Redmonder erwartet.

 

Dafür soll der Fokus der Messe für Microsoft stark auf Windows 10 liegen und so will man vor allem auch neue Geräte mit Windows 10 präsentieren. Ob es sich um eigene Devices der Surface-Reihe handelt oder um Geräte anderer Hersteller (Samsung Tablet mit Windows 10?) ist unklar. Fakt ist, dass Windows 10 für Microsoft in Berlin ein starkes Hauptthema werden soll. Möglich ist auch eine kleine Sicht auf die kommenden Surface Pro 4 Modelle, denn Microsoft ist dafür bekannt, die ein oder andere Hardware auf die Bühne zu holen, um diese entsprechend anzuteasern. Ob bei einem solchen Fall aber auch Hand an die Geräte angelegt werden darf, kann bezweifelt werden.

Microsoft Windows 10 Event
vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “IFA 2015: Was wir erwarten können”

  1. skycamefalling sagt:

    Ach herrje, das wird Ende des Jahres eine schwierige Entscheidung:
    Greif‘ ich zum Xperia Z5compact und hab top Hardware (wasserdicht, Stereo-Lautsprecher, handliches Gehäuse) mit Abstrichen bei der Software
    …oder greif‘ ich zum Lumia 950 und hab das bestmögliche OS mit Abstrichen bei der Hardware.

    Erstmal freue ich mich jedenfalls auf die Neuvorstellungen auf der IFA, seit einem Jahr kam ja irgendwie nichts Interessantes mehr auf den Markt.

  2. Tempest2k sagt:

    Meiner Meinung nach wäre es gerade an Microsofts Stelle nicht besonders klug sich soviel Zeit zu lassen. Wenn Sie Punkten wollen, wäre der Termin vor der Ifa besser gelegt gewesen… Langsam mache ich mir wirklich Sorgen um die Mobile Sparte von Microsoft. Und das obwohl ich schon die aktuelle Version von Windows Mobile 10 top finde.

Schreibe einen Kommentar

Teilen