Sa. 14. März 2015 um 23:46

Huawei veröffentlicht neue Teaser-Bilder zum Ascend P8

von Simon Burgermeister0 Kommentare

Noch gut einen Monat dauert es, dann wird Huawei in London das neue Flaggschiff des Hauses, das Ascend P8, vorstellen. Bereits jetzt rührt das chinesische Unternehmen die Werbetrommel, vornehmlich aber in China. So sind in dem chinschesischen Social Network Weibo erneut Teaser-Bilder aufgetaucht, die demjenigen von vor fünf Tagen sehr ähnlich sehen, aber andere Features in den Vordergrund stellen.

 

Bruchsicheres Glas und starke Kamera?

Die ersten zwei Bilder lassen genau dies vermuten, auch wenn die Botschaft nicht ganz einheitlich rüberkommt. So zeigt das eine Bild eine Digital-Acht, bei der einige Segmente mit geborstenem Glas überzogen sind – wollen wir hoffen, dass genau dies beim P8 nicht oder zumindest weniger der Fall sein wird.

Das zweite Bild stellt offensichtlich ein Kamera-Objektiv zur Schau. Huawei will damit wohl sagen, dass auch auf die Kamera viel Wert gelegt wird. Genauere Angaben, wie beispielsweise Megapixel oder Brennweite, werden naturgemäss auf dem Teaser-Bild nicht angegeben.

 

Bilder 3 und 4: Taschenrechner und Hand

Etwas schwieriger wird es bei den zwei anderen Bildern. Der Taschenrechner auf Bild drei ist von diversen Währungs-Symbolen umgeben, was natürlich gut mit dem Preis des Huawei Ascend P8 zusammenhängen könnte. Das chinesische Unternehmen ist bekannt dafür, eher günstige, trotzdem aber gut verarbeitete und keine billigen Smartphones zu bauen. Wahrscheinlich wird sich das auch diesmal wieder zeigen und das Teaser-Bild soll auf das gute Preis-Leistungs-Verhältnis hindeuten.

 

Last but not least können wir eine Hand bestaunen (die übrigens ein Huawei TalkBand trägt), die irgendwie in den Schriftzug P8 „hineingreift“. Dieser Schriftzug ist scheinbar entstanden, als man die Bewegungen eines Leuchtstäbchen mit langer Belichtungszeit aufgenommen hat. Was das genau zu bedeuten hat, bleibt uns ehrlich gesagt ein Rätsel. Dass es etwas mit „gut in der Hand liegen“ zu tun hat, scheint uns ein wenig weiter hergeholt zu sein.

 

Quellen: Weibo, Weibo, Weibo, Weibo, via Curved

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen