Mi. 19. August 2015 um 16:25

Huawei Mate S: Neue Details zum Phablet durchgesickert

von Marcel Laser1 Kommentare

Auf der IFA 2015 in Berlin wird das neue Huawei Mate S, Mate 7S oder vielleicht auch Mate 8, erwartet. Wie man unschwer erkennen kann, hat man noch keine genaue Namensgebung bekanntgegeben, aber zur IFA wissen wir dann mehr. Das von Huawei erwartete Phablet wird zudem auch das neue Zuhause des hauseigenen Kirin 950 SoC, welcher sich problemlos mit den Spitzen-Prozessoren von Samsung messen können soll.

Huawei Mate 8: Kirin 950 SoC schneller als Samsung Exynos 7420

Überraschenderweise soll der Kirin 950 Prozessor in geleakten Benchmarks bereits deutlich über der Leistung der im Galaxy Note 5– und Galaxy S6-Modellen verbauten Exynos 7420 Prozessoren sein. Ob neben der CPU-Leistung auch die GPU mithalten kann, welche bei Huawei-Produkten immer ein wenig ins Hintertreffen geriet, wird man erst noch sehen müssen. Eine echte Überraschung ist der Kirin 950 allemal und könnte das Huawei Mate S (oder Mate 8) erstmals ebenfalls in die obere Leistungskategorie schiessen. Bisher wurde noch ein Kirin 935 Prozessor vermutet, welcher ähnliche Leistungswerte besitzt, wie die Prozessoren im Huawei P8.

 

Ebenfalls erstaunlich ist die derzeit spekulierte Akkukapazität, denn diese soll saftige 4’500 mAh betragen und bis zu drei Tage Laufzeit unter mehr oder weniger normalen Einsatzbedingungen versprechen. Gigantisch wäre das also allemal.

 

Huawei Mate S, Mate 7S oder Mate 8?

Wie schon erwähnt sind die bisher vorliegenden Spekulationen um den neuen Namen des Phablets verwirrend. Mittlerweile geht man sogar davon aus, dass das Mate S bzw. Mate 7S ein eigenes Gerät ist, während das Mate 8 keine weitere Bezeichnung darstellt, sondern ebenfalls ein weiteres Smartphones sein könnte. Demnach soll das Mate S den schwächeren Kirin 935 Prozessor bekommen und das Mate 8 den Kirin 950 SoC, welcher es auch locker mit Samsungs High-End-Prozessoren aufzunehmen scheint.

 

Was nun davon im Endeffekt stimmt, können wir erst auf der IFA 2015 in Berlin feststellen, wo die Geräte ausführlich vorgestellt werden und wir auch Informationen zu den verbauten Prozessoren bekommen sollten. Ob es dann ein einziges Mate wird oder doch zwei Geräte mit unterschiedlicher Hardware kommen, wird sich zeigen. Möglich wären auch Vorstellungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten.

 

 

Quelle: Weibo (Chinesisch) via Android Headlines (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Huawei Mate S: Neue Details zum Phablet durchgesickert”

  1. Entrail sagt:

    Der Akku wäre bei 5,7″ ja wirklich enorm. Kann ich mir aber fast nicht vorstellen das er tatsächlich sogar noch größer wird. Schön wärs allemale. Noch die Wahl zwischen Huaweis Oberfläche und Stock und das wäre ein extrem interessantes Gerät.

Schreibe einen Kommentar

Teilen