Fr. 14. Oktober 2016 um 13:08

Huawei Mate 9: Curved-Version wohl erst einmal nur für China

von Marcel Laser0 Kommentare

Es wird sich wohl erst einmal so ähnlich mit dem Mate 9 verhalten, wie wir es bereits vom Mate S gewohnt sind, denn es sind Informationen aufgetaucht, die für das Curved-Modell erst einmal nur einen Start in China sehen. Ebenfalls interessant sind Rendering-Bilder des Mate 9 in beiden Ausführungen die auf mehrere Details aufmerksam machen.

Gebogenes Display nur in China? Fingerprintscanner doch auf dem Rücken

Wieso? Das Mate S kam doch nach Europa? Das ist auch eigentlich richtig, allerdings wurde auch eine Version mit Force Touch Display vorgestellt, die nicht nur deutlich hochpreisiger ist, sondern eben nicht bei uns aufschlagen konnte. So scheint es nun auch mit dem Huawei Mate 9 zu laufen, denn die Version mit Curved-Display wird es wohl nicht zu uns schaffen. Sie soll fürs Erste erst einmal nur in China herausgebracht werden, während wir uns mit dem normalen Display begnügen müssen. Soweit zumindest dieser Stand.

 

Interessant ist aber nun ein aufgetauchtes – angeblich offizielles – Bild, welches den Rücken der beiden Geräte zeigt. Das Device links ist das Mate 9 mit flachem Display und es scheint auch geringfügig kleiner zu sein, als die Version mit gebogener Mattscheibe. Zudem sind Unterschiede auf dem Rücken zu erkennen, die einen leicht gebogenen Stil bei der rechten Variante erahnen lassen. Sehr gut zu erkennen ist übrigens das Leica-Branding der Dual-Kamera. Irritiert ist man hier allerdings über den Fingerprintscanner, welcher im letzten Leak noch auf der Front zu sehen war und das Mate 9 in dieser Form wie ein Galaxy S7 edge aussehen lassen hat. Auf diesem Bild ist dieser nämlich wieder auf den Rücken gewandert. Ebenfalls möglich: Es handelt sich im Frontbereich nur um einen gewöhnlichen Home-Button, allerdings wäre das für Huawei eher ungewöhnlich, da diese eigentlich immer auf OnScreen-Buttons setzen.

 

Das Mate 9 soll zudem eine exzellente Spitzenausstattung bekommen. Im Gespräch sind hier ein Kirin 960 mit bis zu 6 GB RAM und sogar bis zu 256 GB internen Speicher. Das Display soll zudem 5.9 Zoll messen und in FullHD auflösen, wobei die Curved-Variante mit einer QHD-Auflösung aufwarten soll. Einen enormen Sprung hingegen macht vor allem die Kamera, von den bisher bekannten 12 MP Knipsern aus dem Honor 8 und dem Huawei P9 springt man auf sehr hohe 20 MP pro Sensor. Wir sind gespannt, was die neue Dual-Kamera im Stande ist zu leisten.

 

Erwartet wird das neue Huawei Flaggschiff für denn 3. November auf einem Event in München. Entsprechende Einladungen sind an die internationale Presse bereits rausgegangen.

Huawei Mate 9
Gross und noch ein wenig grösser: Links das normale Mate 9 und rechts die angebliche Curved-Version.

 

 

Quelle: PLAYfuldroid (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen