Do. 15. Mai 2014 um 20:54

HTC One Mini 2: Marktstart im Juni

von Marc Hoffmann2 Kommentare

Nach den obligatorischen Gerüchten der letzten Wochen und Monate hat HTC nun die Katze aus dem Sack gelassen und das HTC One Mini 2 offiziell vorgestellt. Die technisch abgespeckte Variante des HTC One M8 soll im Juni auf den Markt kommen. Einen genauen Termin nannte HTC noch nicht, doch die Preisempfehlung des Herstellers wurde mit 449 Euro oder 549 CHF angesetzt.

HTC One Mini 2 mit abgespeckter Hardware

Die kleinere Version des aktuellen Flaggschiffes wird aber neben den Dimensionen und der Displaygrösse auch in Sachen Hardware Abstriche machen. Die Gehäusemasse betragen recht handliche 137 x 65 x 11 Millimeter und damit ist es vor allem in Verbindung mit der gelungenen Form des grossen Bruders besonders gut für kleine Hände geeignet. Die Displaydiagonale beträgt 4.5 Zoll und die Auflösung wurde auf 720 x 1280 Pixel reduziert. Dies war allerdings bei einem kleineren Gerät zu erwarten und sollte bei der verwendeten Displaygrösse dennoch ein scharfes Bild liefern. Bei der Software kommt Android 4.4 zum Einsatz mit der aktuellen HTC eigenen Sense 6 Oberfläche.

 

Leider mussten auch die restlichen Hardwaredaten auf dem Reissbrett Einschnitte erleben. Somit wird nur noch ein recht betagter Snapdragon 400 Prozessor mit 4 Kernen zu je 1.2 GHz eingesetzt. Auch der Arbeitsspeicher wurde von 2 GB auf 1GB reduziert. Beim internen Speicher stehen insgesamt 16 GB zur Verfügung, abzüglich dem Teil, den das System fest reserviert, kann jedoch mit MicroSD Karten um bis zu 128 GB erweitert werden. Eine Überraschung ist jedoch, dass die Kamera mit ganzen 13 Megapixel auflöst und somit nicht die hauseigene Ultrapixel Technik zum Einsatz kommt. Auf die zweite Kamera für Tiefeninformationen und davon abhängige Nachbearbeitungseffekte muss man aber verzichten. Auch der LED Blitz wurde auf eine LED reduziert und ist nicht mehr mit der dynamischen 2-Farb LED ausgestattet, die beim grossen Bruder eine Anpassung an die Lichtverhältnisse ermöglichte. Die Frontkamera ist wieder die gleiche 5 Megapixel Kamera wie im HTC One und besitzt keinen Autofokus. Videos können mit beiden Kameras in 1080p Auflösung gemacht werden. Die kraftvollen Boom Sound Lautsprecher auf der Front sind allerdings wieder mit dabei. Ob diese an das Klangbild des grossen Modells heranreichen, müssen erste Tests erst zeigen.

 

Quelle: Pressemitteilung HTC

 

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “HTC One Mini 2: Marktstart im Juni”

  1. haep1 sagt:

    Also mal davon abgesehen, dass es einfach wahnwitzig ist ein 4,5 Zoll Gerät als „Mini“ zu bezeichnen:

    Schade, dass die kleineren Versionen immer nicht nur beim Display abgespeckt werden, sondern auch bei der Hardware.
    Dass man nicht so einen riesigen Bildschirm möchte, heißt doch nicht automatisch auch, dass man Abstriche bei Prozessor, Speicher und Kamera machen will.

    Die einzigen, die das verstanden haben ist Sony.
    Die haben ihr Gerät auch passenderweise nicht als Mini, sondern als Z1 Compact benannt. Sowas fehlt mir sowohl von HTC als auch von Samsung.

  2. Valentin Moser sagt:

    Ich muss dir in dem Fall zustimmen, etwas in diese Richtung fehlt den meisten Herstellern.
    Allerdings darf nicht vergessen werden, dass das Compact auch durchaus seinen Preis hat, den nicht jeder bereit ist zu zahlen.
    Dass „Mini“ nicht zwingend jeder gleich interpretiert ist leider Tatsache. Vom Standpunkt der „Post-5Zoll Ära“ sind sie halt schon fast Mini. Besonders im Vergleich zu ihren meist namensgebenden großen Schwestermodellen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen