Sa. 28. Februar 2015 um 21:15

HTC One M9 Hima Hands-On Video durchgesickert

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Nicht mehr lange, dann sehen wir das neue Flaggschiff aus dem Hause HTC, das One M9, mit dem Codenamen Hima, im Rahmen des MWC 2015 in Barcelona. Doch nun ist ein erstes Hands-On Video durchgesickert, welches schon jetzt viele Details bestätigt, die wir bereits kannten, weil sie ebenfalls schon durchgesickert waren.

Es scheint, das Video wurde bei einem Presse-Event im Vorfeld des MWC 2015 aufgezeichnet und unter Sperre gestellt, gegen welche nun verstossen wurde. Solche Präsentationen für ausgewählte Medienschaffende im Vorfeld sind nicht unüblich in der Branche und die Teilnehmenden werden dabei auch vertraglich verpflichtet, nichts vor der offiziellen Präsentation an die Öffentlichkeit zu bringen. Doch auch schon beim HTC One M8im März letztes Jahr hatte es ein Leck aus diesen Reihen gegeben und die ganze, grosse Show, die sich HTC geleistet hatte, war für die Katz (oder für die Fisch).

 

Ist das also vielleicht nur ein weiterer Leak in einer ganzen Reihe von durchgesickerten Details zum neuen HTC Gerät? Einerseits gab es ja den berühmten Store-Eintrag bei Cyberport, der die wichtigsten technischen Details sowie das Aussehendes HTC One M9 preis gab und damit viele vorherige Leaks glaubwürdig widerlegen konnte. Andererseits sind auch kurz darauf drei Promo-Videos von HTC an die Öffentlichkeit gelangt, die manche Details daraus wieder bestätigten, so dass sich unser Bild des HTc One M9 verfestigt hatte.

 

Das Hands-On Video nun bestätigt, dass das neue HTC One sehr ähnlich  wie das Vorgängermodell aussieht. Keine Dual-Kamera mehr, dafür BSI-Technologie in der Hauptkamera und Ultrapixel für bessere Bilder bei schlechtem Licht mit der Selfie-Cam auf der Frontseite. Der Power-Button ist nun an der Seite zu finden und das Unibody-Design ist nun mit zwei Farben aufgehübscht worden. Sonst hat sich optisch nicht wirklich viel getan.

Im Innern vermutet man derzeit weiter einen Snapdragon 810 Quad-Core von Qualcomm und 3 GB RAM, womit das 5 Zoll Display mit 1920 x 1080 Pixel befeuert wird. 32 GB interner Speicher, der per microSD-Karte erweiterbar ist sowie die genannte Kamera mit 20 Megapixel BSI CMOS Sensor, ein 2’900 mAh starker Akku (immerhin 300 mAh grösser als beim HTC One M8) und LTE , WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1 sowie NFC sind wohl ebenfalls mit dabei.

 

 

Seid ihr enttäuscht vom Design des M9? Hattet ihr mehr Veränderung erwartet? Wir sind auf jedenfalls gespannt, was uns morgen erwartet und werden euch baldmöglichst mit ersten eigenen Eindrücken hier und in unseren Kanälen versorgen.

 

 

Quelle: Mobile Bulgaria (Bulgarisch) via The Verge (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen