Mi. 02. April 2014 um 10:49

HTC One M8 trickst bei Benchmarks – aus 3DMark-Rangliste ausgelistet

von Niclas Heike0 Kommentare

Nach der Vorstellung eines neuen Geräts muss sich dieses im Normalfall einem Benchmark unterziehen. Besonders für Experten und Expertinnen ist dieses Ergebnis interessant für den nächsten Kauf eines Smartphones. Für ein gutes Ergebnis soll der taiwanische Hersteller HTC mit seinem Flaggschiff HTC One (M8) einen kleinen aber wirkungsvollen Trick angewendet haben. Mit einem Hochgeschwindigkeitsmodus wurde das Ergebnis um bis zu 15 Prozent verbessert.

HTC nutzt Hochgeschwindigkeitsmodus für besseres Benchmark-Ergebnis

 

Um bei dem bekannten Benchmark von Anandtech gut abzuschliessen, hat HTC einen modifizierten High-Speed-Modus auf dem neuen HTC One installiert. Dieser lässt sich im Entwicklermenü manuell aktivieren und soll zudem automatisch starten, wenn ein Benchmark durchgeführt wird. Dabei macht HTC nicht den gleichen Fehler, wie es andere Hersteller in der Vergangenheit taten. Die Prozessorleistung ist nicht von Beginn an sehr hoch, sie fährt einfach nur deutlich schneller hoch.

 

Anandtech hat den Benchmark 3DMark 1.1 einmal regulär ausgeführt und einmal im Hochgeschwindigkeitsmodus. Der Unterschied ist immens. Fast 15 Prozent schneller arbeitet der Prozessor in dem modifizierten Modus. HTC meint, es handelt sich dabei weniger um einen Trick, sondern um eine spezielle Funktion. Wer keinen grossen Wert auf die Akkulaufzeit lege, könnte den Modus stets aktiviert lassen. Dann kommt nur die Frage auf, wieso man die Einstellungsmöglichkeit im Entwickler-Modus verborgen hält. Für den Durchschnittsnutzer oder –nutzerin ist er daher nahezu unerreichbar.

One M8 gehört zu ausgelisteten Geräten

Anandtech sieht in dem Trick einen Versuch, den Benchmark zu manipulieren. Dabei ist ausdrücklich vorgeschrieben, dass der Benchmark unter normalen Bedigungen stattfinden soll. Neben dem HP Slatebook, HTC One Mini, HTC One (M7) und Samsung Galaxy Note 10.1 darf sich nun auch das neue HTC One die „Delisted-Eselsmaske“ aufsetzen. Das Gerät wurde aus der 3DMark-Rangliste gestrichen.

 

Quelle: Anandtech (Englisch) / Cashys Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen