Di. 08. April 2014 um 11:29

HTC hofft auf schwarze Zahlen nach Launch des One M8

von Niclas Heike1 Kommentare

Der taiwanische Hersteller HTC hatte in den letzten Monaten ein wenig mit den eigenen Geschäftszahlen zu kämpfen. Mit der Veröffentlichung von einigen Mittelklasse-Geräten wollte einfach der grosse Erfolg nicht her. So musste HTC auch im letzten Quartal vor dem Launch des neuen HTC One M8 rote Zahlen schreiben. Im nächsten Quartal erhofft sich HTC durch die Veröffentlichung des neuen Flaggschiffs sowie einigen günstigeren Mittelklasse-Geräten die Rückkehr in die Gewinnzone.

HTC macht Umsatz von 800 Millionen Euro

Das erste Quartal des Jahres 2014 ist abgeschlossen und HTC ist einer der ersten Smartphone-Hersteller, welche bereits einen Quartalsbericht erstellt und veröffentlicht haben. Dieser gibt Einblick in die Einnahmen und Ausgaben der vergangenen drei Monate, doch das Ergebnis ist weniger erfreulich. So konnte HTC im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2014 einen Umsatz von umgerechnet 800 Millionen Euro erzielen. Aufgrund der hohen Ausgaben und Kosten musst jedoch ein operativer Verlust von 50 Millionen Euro verbucht werden.

 

Mit einer sehr zurückhaltenden und beinahe pessimistischen Prognose hatte HTC angeblich versucht, die Erwartungen von Analysten für den Auftakt des Jahres möglichst niedrig zu halten. Doch laut den vorläufigen Zahlen habe der taiwanische Smartphone-Hersteller sogar diese Aussichten knapp verpasst. Im nächsten Quartal möchte man den Verlust des ersten Quartals wieder gutmachen.

HTC One M8 soll Aufschwung bringen

Nachdem HTC im Vorfeld der offiziellen Vorstellung einige Marketing-Kampagnen für das neue Flaggschiff durchgeführt hat, erhofft sich der Hersteller von dem Launch des Geräts einen Aufschwung. Das HTC One M8 ist seit vergangenen Freitag im Handel erhältlich (wir berichteten). Zudem soll mit günstigen Mittelklasse-Geräten ein grosser Teil des Marktanteils zurückgewonnen werden. Wie aus einer Analyse zu entnehmen ist, kann HTC aktuell nur noch etwa 2 Prozent des Smartphones-Marktes für sich beanspruchen.

 

Quelle: HTC (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “HTC hofft auf schwarze Zahlen nach Launch des One M8”

  1. Gareas sagt:

    Sofern HTC endlich dazu lernt und auch im Mittelklassebereich eine klare Linier fährt und nicht einfach ein Gerät nach dem andern auf den Markt schmeisst. Letztes Jahr war dieses verhalten schon wieder zu bemerken, wenn auch nicht mehr so krass wie in der Vergangenheit.
    Zudem sollte man den Updatekurs beibehalten und weiter ausbauen, da sind sie nämlich langsam auf dem richtigen Weg.

Schreibe einen Kommentar

Teilen