Mi. 13. April 2016 um 16:44

HTC 10 ist nach IP53-Standard zertifiziert

von Christian Fritsch3 Kommentare

Wie Jeff Gordon (Senior Global Online Communications Manager) von HTC via Twitter verlauten liess , ist das HTC 10 nach IP53-Standard zertifiziert. Das bedeutet die 5 steht für teilweise Staubdicht und die 3 steht für Spritzwasser geschützt.

Wegen dieser niedrigen Zertifizierung wurde diese wohl auch nicht während der Bekanntgabe erwähnt.

Es ist also kein Problem das Gerät im Regen kurz aus der Hosentasche zu nehmen und damit eine WhatsApp-Nachricht zu schreiben. Man sollte es allerdings nicht, wie das Samsung Galaxy S7 (IP68), für längere Zeit unter Wasser halten, denn das könnte dann doch zu Komplikationen führen.

 

Allerdings sind sowieso nicht alle Flaggschiffe nach horrend hohen IP-Standards zertifiziert. Das Huawei P9 oder P9 Plus haben beispielsweise ebenfalls keine IP68-Zertifizierung. Auch die neuen Sony-Modelle bieten eine hochwertige IP-Zertifizierung bisher nur für das Premium-Gerät Xperia X Performance an.

 

 

Quelle Twitter via Pocketnow (Englisch) 

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “HTC 10 ist nach IP53-Standard zertifiziert”

  1. Sven Rutten sagt:

    „Teilweise“ find ich gut… 😏
    Bei mir zu Hause ist auch alles „teilweise“ staubdicht… Nur leider überwiegt der andere Teil zumeist…

  2. Entrail sagt:

    Spritzwassergeschützt ist doch jedes Gerät oO entweder es ist dich, oder nicht.

  3. dusort sagt:

    Das M8 war garnichts zertiviziert, und konnte den noch eine Stunde im Wasserbad liegen

    https://www.youtube.com/watch?v=lhwvXTVQoPM

    Wegen dem Quatsch würde ich nun nicht rum heulen.
    Ich habe auch noch keinen gesehen, der im Schwimmbad mit einem 700€ teuren Handy unterwasser fotos gemacht hat.
    Dafür holt man sich eine Gopro!

Schreibe einen Kommentar

Teilen