Di. 09. Dezember 2014 um 19:07

Google veröffentlicht Android Studio 1.0

von Marc Hoffmann4 Kommentare

Zwei Jahre haben die Developer von Google daran gearbeitet, eine neue und einfachere Entwicklungsumgebung für Apps zu konstruieren. Heute ist es nun so weit und Android Studio steht allen Entwicklerinnen und Entwicklern von Android Apps zur Verfügung. Damit wird für die Entwicklung von Android Apps die bisher genutzte Eclipse Umgebung nicht mehr notwendig. Im gleichen Atemzug kündigte der Konzern an, das Android Developer Plugin für Eclipse nicht mehr weiter zu entwickeln.

 

Vor allem im Bereich Benutzerfreundlichkeit ist die neue Programmierumgebung ein grosser Schritt nach vorn. Man wird mit umfangreichen Assistenten durch die Installation der verschiedenen Komponenten des Software Developement Kit (SDK) geleitet, welches auch einen entsprechenden Android Emulator bereitstellt. Zudem bietet die neue Umgebung umfangreiche Unterstützung in der Entwicklung durch automatisches Vervollständigen von notwendigem Programmiercode eine umfangreiche Analyse zur Fehlerbehebung und mithilfe des Emulators die gleichzeitige Simulation der eigenen App auf verschiedenen Bildschirmgrössen und Auflösungen. Auch eine Überwachung der benötigten Anwendungsressourcen steht zur Verfügung, sodass Apps möglichst einfach darauf optimiert werden können, sparsam mit vorhandenen Ressourcen umzugehen.

Für Developer, welche bereits mit der Eclipse Umgebung Apps entwickelt haben, steht auch eine ausführliche Anleitung bereit, wie die bisherigen Projekte in  Android Studio migriert werden können. Android Studio ist sowohl für Windows, als auch Linux und Mac OSX verfügbar.

Android Studio
Mit Android Studio 1.0 soll Entwicklerinnen und Entwicklern die Programmierung von Apps erleichtert werden.

 

Quelle: ZDNet

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Google veröffentlicht Android Studio 1.0”

  1. Android_Newbie sagt:

    Wenn sie jetzt noch die Performance des Gradle-PlugIn optimieren bin ich wunschlos glücklich. Ich bin damals direkt von Eclipse auf Android Studio umgestiegen, was mir leicht gefallen ist da ich vorher nicht großes für Android entwickelt habe. Von Anfang an lief es erstaunlich gut.

  2. Entrail sagt:

    Wow erst vor ein paar Wochen wollte ich mir die Vorversion mal installieren 🙂 Danke für die Info

  3. unendlich sagt:

    hört sich überhaupt nicht an nach „Visual Studio“. So peinlich Google. Wenn ihr schon alles kopiert, dann lasst euch wenigstens einen eigenen Namen einfallen!

  4. fabian86 sagt:

    Nur wegen Studio???
    Ist halt ein Entwicklungs Studio darum Studio und es ist für Android deshalb Android!

Schreibe einen Kommentar

Teilen