Mi. 18. Mai 2016 um 21:13

Google I/O: Google Home und Assistent bringen Now ins Wohnzimmer

von Marcel Laser0 Kommentare

Google Assistent ist quasi ein intelligenter Bot, der kontextbezogene Spracheingaben realisieren kann. Mit Google Home in Verbindung laufen wir auf ein durch Google Now gesteuertes Smart Home zu, welches durch Spracheingabe gesteuert werden kann.

Assistent und Home für ein intelligenteres Zuhause

Google Assistent ist, wie bereits erwähnt, ein Spracheingabedienst, welcher allerdings auch kontextbezogen arbeiten kann. Stellt man diesem also die Frage nach den neusten Kinofilmen und sucht sich davon einen aus, kann man ohne den Film ein weiteres Mal zu nennen auch weitere Details erfragen. Dadurch soll die Spracheingabe um ein vielfaches natürlicher wirken. Ein Feature welches Cortana auf Window 10 Mobile allerdings schon etwas länger unterstützt.

 

Zudem wurde ein kleines Gerät namens Google Home vorgestellt, das von der Funktionalität her stark an Amazons Echo bzw. Alexa erinnert. Der kleine WLAN-Lautsprecher besitzt auch integrierte Mikrofone um seine Umgebung abzuhören, falls ihr diverse Kommandos aussprechen wollt. So könnt ihr beispielsweise Musikstreaming anstossen, Wetterdaten abrufen und normale Fragen stellen, wie ihr es von Google Now gewohnt seid.

 

Aber auch die Vernetzung mit dem eigenen Zuhause ist möglich, was wiederum in die Richtung Google Nest geht. Per Sprachbefehl lassen sich dann die Lichter im ganzen Haus regeln oder ihr könnt Google Home bitten die Ergebnisse einer Suche auf dem Fernseher zu präsentieren.

 

In dem unten eingebetteten Video seht ihr diverse Anwendungsfälle, darunter auch kontextbezogene Kommandos, Nachfragen und natürlich auch eine möglich Vernetzung im eigenen Haus. 

 

 

Quelle: Google I/O

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen