Sa. 01. August 2015 um 13:25

Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge: UVP von Samsung reduziert

von Marcel Laser0 Kommentare

An sich sind die Verkäufe des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge aber alles andere als schwach, doch blieben diese dennoch weit hinter den Erwartungen des Herstellers zurück. Samsung will nun mit einer Reduzierung der UVP reagieren und in Europa greifen diese bereits heute schon.

Preissenkungen der UVP von 100 und 150 Euro

Die Geräte von Samsung bieten zwar eine herausragende Hardware, welche wir auch in unserem Test bestätigen konnten, doch schien der Preis verantwortlich für den stockenden Verkaufserfolg zu sein. Zum Vergleich: Das Galaxy S6 Edge lag in der Basiskonfiguration bereits 50 Euro über dem iPhone 6 Plus in Europa. Beide Modelle blieben daher weit hinter den Erwartungen von Samsung zurück und so will man nun mit einer Reduzierung der hauseigenen UVP den Verkauf noch einmal ankurbeln.

 

Das Galaxy S6, welches bisher mit einer UVP von 699 Euro für Europa ausgeschrieben war, sinkt um 100 Euro auf 599 Euro in der Basiskonfiguration mit 32 GB internem Flashspeicher. Das Galaxy S6 Edge hingegen bekommt den grössten Nachlass spendiert. Hier geht man von den bisher sehr hohen 849 Euro auf 698.99 Euro runter was rund 150 Euro weniger sind. Damit ist das Edge-Modell nun exakt auf dem selben UVP-Niveau wie Apples iPhone 6. Die Preissteigerungen für die Modelle bleiben aber weiterhin identisch. Wer also mehr Speicher haben will zahlt pro Steigerung rund 100 Euro auf den Basispreis.

 

Die Preise gelten ab heute im Samsung-Online-Store und sollten sich auch relativ schnell auf den restlichen Markt auswirken, auf dem die Geräte bereits eh schon etwas günstiger zu haben waren. Wir warten die Entwicklung erst einmal ab und schauen, ob die Verkaufszahlen der Galaxy S6 Modelle noch einen Schub bekommen werden.

 

 

Quelle: Samsung Online Store

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen