Di. 09. Juni 2015 um 9:43

Galaxy S6 Active offiziell von Samsung vorgestellt

von Marcel Laser1 Kommentare

Jedes Jahr gibt es kurz nach der Veröffentlichung der Galaxy S Flaggschiffe auch ein Active Modell, welches auf der Hardware-Basis der Galaxy S Modelle aufbaut, sich aber in elementaren Dingen (sprichwörtlich) unterscheidet. Das Galaxy S6 Active wurde gestern vorgestellt und bringt nicht nur ein wasser- und staubfestes Smartphone, sondern auch bis zu 40 Prozent mehr Batteriekapazität mit. Allerdings wird es von einem wesentlichen Grundproblem überschattet: Es ist erst einmal nur in den USA erhältlich.

Galaxy S6 Active erst einmal nur exklusiv für AT&T

Das tut ja schon ein wenig weh, lässt sich aber erst einmal nicht vermeiden. Die Ankündigung fiel gestern in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Provider AT&T und das Galaxy S6 Active wird wohl vorerst auch dort bleiben. Aber vielleicht kommt das outdoortaugliche Smartphone ja irgendwann doch noch einmal zu uns.

 

Die Hardware ist nahezu identisch zum Galaxy S6 Modell: Ein Exynos 7420 Octacore sorgt für die starke Leistung und wird von 3 GB RAM flankiert. Der interne Speicher allerdings ist mit 32 GB deutlich begrenzt. Eine Option auf ein grösseres Modell oder einen MicroSD-Slot gibt es nicht. Das AMOLED Panel misst 5.1 Zoll und löst in Quad-HD auf. Des Weiteren ist im Rücken die bekannte 16 MP Kamera verbaut und in der Front gibt’s 5 MP für Selfies. Die wesentlichen Unterschiede findet man aber in den Outdoor-Fähigkeiten des Smartphone: Eine IP68- und Mil-STD-810G Zertifizierung lassen das Galaxy S6 Active nicht nur bis zu 1.5 Meter und 30 Minuten wasserfest werden, sondern es ist auch vor Erschütterungen durch Stürze und thermale Extrembedingungen geschützt. Ebenfalls interessant ist die bis zu 40 Prozent grössere Batteriekapazität von 3’500 mAh. Das sollte die Laufzeit deutlich erhöhen.

 

Wie bereits erwähnt, wird das Galaxy S6 Active erst einmal nur in den USA vom Provider AT&T angeboten. Ein Release in Europa, geschweige denn in der DACH-Region, ist erst einmal kein Thema. Mit grösserer Verspätung haben es aber auch vorherige Active-Modelle zu uns geschafft, etwas Hoffnung bleibt also noch.

Galaxy S6 Active
Samsung Galaxy S6 Active: Leider nur in den USA beim Provider AT&T in Verbindung mit einem Vertrag erhältlich.

 

 

Quelle: AT&T Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Galaxy S6 Active offiziell von Samsung vorgestellt”

  1. skycamefalling sagt:

    Schade, dann halt nicht. Das S6 Active wäre aufgrund der IP-Zertifizierung und des größeren Akkus interessant gewesen. Das normale S6 ist halt der übliche Einheitsmüll.
    So bleib ich meinem Xperia weiterhin treu.

Schreibe einen Kommentar

Teilen