Mo. 10. Oktober 2016 um 16:52

Galaxy Note7 könnte für Europa ganz aus dem Programm genommen werden

von Marcel Laser0 Kommentare

So sehr wir uns auch alle darauf gefreut haben, dass mit dem Galaxy Note7 auch endlich einmal wieder ein neues Note-Device nach Europa kommt (das Note 5 erreicht Europa offiziell nie), so bitter ist wohl derzeit das Desaster rund um das neue Phablet. Vor wenigen Stunden aufgetauchte Gerüchte prophezeien nun das endgültige aus für Europa.

Neben der Produktion wurde nun auch die Auslieferung vollständig gestoppt

Während wir heute morgen noch über einen Produktionsstop berichteten, hat Samsung mittlerweile bestätigt, dass man den Herstellungsprozess des jetzigen Gerätes noch einmal genauer untersuchen wolle. Es ist zwar keine offizielle Aussage zum Produktionsstop, dennoch kann diese als solche angesehen werden. In den Niederlanden geht die Zweigstelle des südkoreanischen Herstellers allerdings etwas Konsequenter mit der Situation um. Laut interner Quellen hat man den Verkauf im ganzen Land eingestellt und auch die Auslieferung vollends gestoppt. Man warte nun auf weitere Instruktionen aus dem Hauptquartier in Seoul.

 

Wie PhoneArena berichtet, könnten nun auch andere Zweigstellen dem Beispiel folgen. Habt ihr also ein Galaxy Note7 vorbestellt und/oder ihr wartet auf ein Austauschgerät, ist die Chance derzeit recht hoch fürs Erste gar kein Note7 Smartphone mehr zu erhalten. Unter Umständen wird man die Auslieferung in Europa vielleicht auch ganz einstellen.

 

Zudem wird erwartet, dass Samsung in einem weiteren offiziellen Statement eine zweite Rückrufaktion der bisher ausgelieferten Austauschgeräte veranlassen und sich dann auch schlussendlich endgültig zur Zukunft des Smartphones äussern wird. Wahrscheinlich für Fans der Serie mit einem nicht ganz so erfreulichen Ausgang.

 

 

Quelle: PhoneArena (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen