Fr. 08. Mai 2015 um 10:07

Galaxy Note 5: Sind ein All-In-One Chip und 4k-Display für das Phablet geplant?

von Marcel Laser4 Kommentare

Es wäre mit Abstand wohl eines der grössten Highlights dieses Jahr: Im Gespräch der mittlerweile gut köchelnden Gerüchteküche kommen einige interessante Zutaten zum Vorschein. So teilt der sehr gut informierte Szeneblog Sammobile mit, dass Samsung im kommenden Galaxy Note 5 erstmals einen All-In-One Chip verbauen wird, der Prozessor, GPU, RAM und das Mobilfunkmodem in einem einzigen SoC miteinander vereint. Das bietet dem Hersteller mehrere Vorteile: Zum einen kann der Stromverbrauch generell gesenkt werden, Platz wird gespart und erstmals kommt man komplett ohne Bauteile von Fremdanbietern aus, was die Kosten wohl ebenfalls senken könnte. Der hier beschriebene Exynos 7422 Prozessor ist somit eine stark überarbeitete Version des bereits im Galaxy S6 verbauten Exynos 7420 SoCs.

 

Zwar ist nicht viel über die Ausstattung bekannt, allerdings wird diese sich im oberen Highend-Bereich ansiedeln: Der Exynos 7422 ist ebenfalls ein Octacore Prozessor, doch ist bisher nichts über den verbauten RAM bekannt. Das Display soll angeblich 5.8 Zoll messen und natürlich wieder ein AMOLED der Südkoreaner werden. Bei den Auflösungsvarianten sind wieder sowohl Quad-HD als auch mittlerweile 4k (!!) im Gespräch, was in diesem Fall dann die Messlatte um ein vielfaches höher legen würde.

 

Das Galaxy Note 5 von Samsung wird pünktlich zur IFA 2015 in Berlin erwartet und soll in einem weiteren Unpacked Event vorgestellt werden. Auch wir sind im September wieder für euch vor Ort und gucken uns die Gegebenheiten dort an. Wir sind gespannt, welche Gerüchte sich am Ende dann als wahr herausstellen werden.

Samsung Galaxy Note 4
Der Nachfolger des erfolgreichen Galaxy Note 4 soll erhebliche Verbesserungen bekommen.

 

 

Quelle: Sammobile (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Galaxy Note 5: Sind ein All-In-One Chip und 4k-Display für das Phablet geplant?”

  1. Marulez sagt:

    Hoffe nur die verzichten nicht auf Wechselspeicher und Akku, aber wird ja eh so kommen denke ich.

  2. chats sagt:

    Und ich hoffe das gleiche und das die endlich dem Endverbraucher die Entscheidung des rootens überlassen.
    Firmware mit und ohne root fände ich cool.

  3. Matrixrevolution sagt:

    Gibt es tatsächlich noch Menschen, die wechseln noch den Akku?
    Mache ich seit Jahren nicht mehr. Einfacher ist doch das Phone zu wechseln 🙂

  4. happyone sagt:

    Aber stell dir mal vor, du müsstest den Akku wechseln… Dann könntest du es 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen