Mi. 21. Oktober 2015 um 20:14

Fossil Q Founder: Elegante Android Wear-Smartwatch vorgestellt

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Der Uhrenhersteller Fossil ist eine bekannte Marke und durch edle, aber auch moderne Armbanduhren bekannt. Nun hat sich der amerikanische Uhrenhersteller auch auf den Markt für Smartwatches gewagt und stellt mit der Fossil Q Founder seine erste Android WearSmartwatch vor. Diese wird das erste Modell einer ganzen Reihe an Wearable Devices sein, welche durch den Namen Fossil Q gekennzeichnet ist. Die Q Founder dürfte optisch als unauffälligste Smartwatch bisher gelten, da sie mit ihrem Wechselarmband, der typischen Krone und dem reinrassigen Uhrendesign äusserlich kaum Unterschiede zu einer traditionellen Uhr zeigt. Anstelle des klassischen Ziffernblattes kommt allerdings ein rundes Display zum Einsatz, welches am unteren Rand den typischen schwarzen Bereich besitzt, wie ihn auch einige andere Smartwatches mit rundem Display, etwa die Moto 360 von Motorola, besitzen.

 

Fossil Q Founder als unauffällige Smartwatch

Die Fossil Q lässt sich, wie die meisten gewöhnlichen Armbanduhren auch, mit einer breiten Palette an Armbändern ausstatten und an den individuellen Stil anpassen. Durch das Betriebssystem stehen auch viele verschiedenen Designs für das Ziffernblatt zur Verfügung. Über die Hardware im Inneren sowie über die Akkulaufzeit schweigt sich der Hersteller allerdings noch aus. Hier ist aber davon auszugehen, dass der obligatorische Snapdragon Chipsatz zum Einsatz kommt, gepaart mit einem 512 MB fassenden RAM und 4 GB Speicher. Genauere Details dazu, werden wir wohl erst in den kommenden Tagen oder Wochen erfahren. Die Smartwatch soll für 275 US-Dollar auf den Markt kommen, ein genaues Erscheinungsdatum steht noch aus.

 

Neben der Q Founder hat das Unternehmen auch noch eine zweite Uhr vorgestellt. Die Q Grant kommt mit einem typischen analogen Ziffernblatt daher, welches ganz traditionell nur die Uhrzeit zeigt, doch im Hintergrund arbeitet dennoch Einiges an Technik. Die Uhr lässt sich ebenfalls mit dem Smartphone verbinden und ist in der Lage, grundlegende Fitness-Informationen zu sammeln, wie etwa Aktivität und Schritte. Zudem verfügt die Uhr über zwei, seitlich ins Ziffernblatt eingelassene LEDs, welche bei eingehenden Nachrichten und Anrufen blinken. Die Farbe der LEDs lässt sich dabei vollkommen frei wählen, sodass verschiedene Apps oder anrufende Personen, eigene Signalfarben zugewiesen bekommen können. Die Fossil Q Grant soll am 25. Oktober für 175 bis 195 US-Dollar in den Handel kommen, abhängig davon, welches Ziffernblatt man wählt.

 

Als letztes stellte Fossil auch noch zwei Fitness-Tracker-Armbänder vor, welche mit edlen Metall-Armbändern und Metallgehäusen kommen. Das Q Reveler und das Q Dreamer ist jeweils die Variante für Herren und Damen und beide unterscheiden sich nur optisch. In beiden Fällen handelt es sich um einfache Fitness-Tracker, welche ebenfalls am 25. Oktober im Handel erscheinen sollen. Der Preis für beide Varianten beläuft sich auf 125 US-Dollar.

 

 

 

Quelle: Mashable (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen