Di. 16. Juni 2015 um 13:26

Fairphone stellt Fairphone 2 vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Ein Smartphone, welches die Menschen im Hinterkopf behält, die es bauen. Das Fairphone steht für Nachhaltigkeit und Fairness gegenüber denjenigen, die an dem Gerät beteiligt sind. So will man weiterhin wiederverwertete Komponenten einsetzen, versuchen, Ressourcen zu schonen und nicht immer den einfachsten Weg der Herstellung wählen um die Menschen, die es bauen, zu schützen. Das Fairphone 2 greift diese Maximen wieder auf und geht einen Schritt weiter, was das Design des Innenlebens anbelangt.

 

Modulare Bauweise soll Fairphone 2 leicht reparierbar machen

Das Gerät ist in unterschiedliche Ebenen eingeteilt, was die Reparatur deutlich einfacher machen soll. Die Rückschale besitzt eine integrierte Schutzhülle. Entfernt man diese, bekommt man den Blick auf die Struktur und die entnehmbare Batterie. So könnt ihr das Gerät sogar selber relativ leicht demontieren und Komponenten wie das Display, Lautsprecher, Hörmuschel oder selbst die Kamera selbst tauschen. Das soll vor allem dazu führen, dass eine lange Lebensdauer des Smartphones erwarten könnt, was natürlich die Ressourcen schont, da für neue Smartphones neue Rohstoffe, wie die seltenen Erden, benötigt würden.

 

Die Hardware bewegt sich zwar unter dem Niveau der heutigen Highend-Boliden, sollte allerdings mehr als ausreichen. Ein Snapdragon 801 Quadcore wie angekündigt von Qualcomm und ein 5 Zoll IPS-Display mit FullHD-Auflösung und Gorilla Glass 3 sind einige der genannten Features. Dazu kommen 2 GB RAM, 32 GB interner Speicher und ein MicroSD-Slot. Der SIM-Schacht kann bis zu zwei SIM-Karten fassen und eine 8 MP Kamera von Sony soll für die Bilder sorgen. Vorinstalliert ist Android 5.1 Lollipop.

 

Die Vorbestellungen sollen schon diesen Sommer beginnen und im Herbst die ersten Geräte ausgeliefert werden. Mit 525 Euro bzw. SFr. und der genannten Hardware weiter oben, ist es klar, dass das Smartphone sich aus der unteren Mittelklasse des Vorgängermodells verabschiedet.

Fairphone 2 Modular
Fairphone 2: Zwar kein Google Project Ara, aber dennoch zum Zerlegen.

Als Besonderheit ist auf der Seite von Fairphone derzeit das kommende Fairphone 2 zu sehen, durch dessen Bestandteile man mittels Mausrad scrollen kann und so den Aufbau visualisiert bekommt.

 

Quelle: Fairphone (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen