Do. 10. November 2016 um 13:30

Facebook Messenger schickt euch nun Werbung per Nachricht

von Marcel Laser2 Kommentare

Für viele eher eine enttäuschende Nachricht, aber auf der anderen Seite vielleicht nur halb so schlimm? Facebook hat die Werbung in den Messenger gebracht und seit rund zwei Tagen wird diese auch angezeigt. Allerdings müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, damit ihr diese zu Gesicht bekommt.

Messenger Werbung: Keine Banner oder Popups, dafür per Nachricht

Facebook selbst hofft mit der neuen Methode etwas mehr Einnahmen generieren zu können und setzt mit der Werbung im Messenger auf ein eher unübliches Prinzip. Seit zwei Tagen wird Werbung in der Facebook Chat-App angezeigt, aber die Meisten von uns werden diese vielleicht noch gar nicht bemerkt haben. Das liegt aber, wie bereits erwähnt, an den eher unüblichen Methoden.

 

Unternehmen sind nun in der Lage über den Messenger per Pushnachricht direkt Werbung an euch zu senden. Diese können das aber nur, wenn ihr schon einmal persönlichen Kontakt mit der Firma auf Facebook hattet. Erst wenn eine Beziehung hier festgestellt werden konnte, soll es möglich sein, euch Werbung zu senden. Dieses System soll vor allem unkontrollierten Spam vermeiden und euch auch nur die Werbung aufs Telefon bringen, die euch am Ende interessieren könnte. Zudem steht es euch am Ende frei, ob ihr den Sender der Werbung blockieren wollt, um weitere Nachrichten zu verhindern.

 

Damit führt Facebook einen eher milderen Weg der Werbebotschaften ein und verzichtet auf direkte Anzeigen mitten in euren Chatverläufen oder auch auf aggressive Popups. Hattet ihr direkten Kontakt mit Firmen auf Facebook und habt ihr bereits dadurch schon Werbung erhalten? Wir konnten bisher noch keine Werbung in unseren privaten Postfächern vorfinden.

 

 

Quelle: Facebook (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Facebook Messenger schickt euch nun Werbung per Nachricht”

  1. Ahab sagt:

    Bisher ist alles ruhig. Die Firmen mit denen ich auf Facebook Kontakt hatte sind mir eh weitgehend sympathisch, daher sollte es nicht zu Wutausbrüchen kommen.

    Ich werde dafür in Zukunft KEIN Unternehmen mehr bei Facebook anschreiben. 😛

  2. sirozan sagt:

    Schätze mal das ist der Probelauf für WhatsApp. Wenn beim Facebook Messenger alles funktioniert und nicht die halbe Welt Kopf steht (und das wird sie nicht), dann wird es bei WhatsApp in wenigen Wochen genauso laufen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen