Mi. 15. Juni 2016 um 13:44

Facebook Messenger: App will zur SMS-Zentrale werden

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Messenger App hat auf Android ein neues Update erhalten und bringt ein nicht unwesentliches Feature mit. Es erinnert ein wenig an Googles Hangout App, die ähnliches kann. Zudem stellt Facebook viele Funktionen bereit, die mit der herkömmlichen SMS-Software noch nicht implementiert sind.

Facebook Messenger wird zur SMS-Zentrale auf Android-Systemen

Zur Zeit rollt Facebook ein neues Update für seinen Messenger auf Android-Geräten aus. Nicht alle haben dieses Update bereits erhalten, wie aus einer Meldung von Facebook hervorgeht, passiert dieses erst einmal in Schüben. Die neuen Funktionen werden allerdings für Aufsehen und vielleicht auch Diskussionen sorgen, denn der Messenger integriert sich in das SMS-System eures Smartphones, auch wenn dieses erst einmal nur optional ist und Facebook verspricht, dass eure SMS nicht über die Facebook-Server laufen sollen.

 

Stellt ihr es entsprechend ein, dann werden SMS farblich von den eigentlichen Messenger-Nachrichten getrennt. Während die Messenger-Blasen weiterhin blau bleiben, werden eure SMS, die ihr versendet und auch empfangen könnt, in Violett dargestellt. Das ganze erinnert stark an Googles Hangout, welcher ebenfalls als SMS und allgemeiner Google+ Nachrichten-HUB dienen kann. Auch iMessage von Apple bedient sich eines ähnlichen Prinzips: Konversationen über den Apple-Dienst sind in Blau dargestellt, während SMS-Nachrichten ebenfalls in der Liste stehen, aber in Grün angezeigt werden.

Facebook Messenger SMS
Facebook-Chat bleibt blau und SMS sind violett, der Messenger versendet nun auch SMS, das ist wahrlich ganz nett. Oder so ähnlich…

Messenger Features auch per SMS versenden – SMS werden nicht durchleuchtet

Zudem will Facebook mit der neuen Messenger-App euch die Möglichkeit bieten, einige Funktionen des Messengers auch für die SMS nutzen zu können. So sollen Sticker funktionieren und auch Standorte sollen versendet werden können. Wer die Chat-Heads von Facebook auf Android liebgewonnen hat (die Chatblasen am Displayrand), der wird diese auch für SMS aktivieren können.

 

Ob dieses Feature irgendwann zur Pflicht wird, ist allerdings nicht absehbar. Bisher kann diese Funktion mit einem „Jetzt nicht“ nach der Aktualisierung quittiert werden. Allerdings verspricht Messenger-Chef David Marcus auf Facebook, dass keine der SMS euer Gerät verlassen und über die Server von Facebook laufen werden. Es handle sich lediglich um einen Client-Dienst, der auch nur auf der Seite des Clients ausgeführt wird.

„it’s optional — but you should know that if you turn that feature on, NONE of your SMS messages will be sent to our servers. This is a client-side integration exclusively.“ David Marcus, Chef des Messenger Teams, Facebook

 

 

Quelle: Facebook (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen