Di. 27. September 2016 um 13:52

Evan Blass: „Das ist das Google Pixel“ – Neues Bild zeigt Smartphone

von Marcel Laser5 Kommentare

Nachdem wir gestern noch die Renderbilder eines Fans der Pixel Smartphones vorstellten, welche allerdings bereits im August angefertigt wurden, so kommt Evan Blass nun ebenfalls wieder mit einem Renderbild um die Ecke. Man kann davon ausgehen, dass es sich hier um die echte Front des Google Pixel handelt.

Google Pixel Bild zeigt Änderungen an der Oberfläche

Wer kennt ihn mittlerweile nicht mehr? Wenn es um zuverlässige Informationen geht, ist Evan Blass der wohl einflussreichste Leaker und wahrscheinlich auch der vertrauenswürdigste seiner Zunft. Der Mann ist allerdings auch Gastautor des Szenemagazins Venture Beat und hat dort einen interessanten Artikel veröffentlicht. Dieser trägt nämlich die Überschrift „Das ist das Google Pixel“. Also können wir davon ausgehen, dass es auch genau so aussehen wird. Natürlich alles inklusive Bild.

 

Das Renderbild könnte also aus dem offiziellen Pressepool von Google stammen und damit auch das echte Gerät zeigen. Zudem ist das Display angeschaltet, was einen interessanten Blick auf den neuen Pixel Launcher erlaubt. So sieht man auch, dass die Bedienelemente im unteren Bereich noch einmal angepasst wurden. Auch zu erkennen ist die mittlerweile markante Lasche mit Google Logo, die euch zum Google Now Bildschirm bringt. welches sich im oberen linken Bereich der Oberfläche befindet.

 

Google Pixel Leak
Evan Blass meint: „Das ist das Google Pixel“. Und zwar das kleinere Modell der beiden Smartphones.

Das Pixel und Pixel XL werden voraussichtlich am 4. Oktober vorgestellt und bieten die derzeit im Highend-Sektor übliche Ausstattung: Snapdragon 820 Prozessor, 4 GB RAM und mindestens 32 GB interner Speicher. Die Kameras lösen mit 12 MP im Rücken auf und ein Fingerprintscanner ist ebenfalls hinten integriert. Unterscheiden werden sich beide Geräte in der Grösse des Displays. Das kleinere Google Pixel bekommt ein 5 Zoll FullHD-Display, während man beim Pixel XL auf ein grösseren 5.5 Zoll Panel mit QHD-Auflösung blicken darf.

 

Ein Preis ist ebenfalls schon durchgesickert und so verrät Evan Blass, dass man beim kleinsten Pixel sich auf 649 US-Dollar vorbereiten soll. Die anderen Ausstattungsvarianten sollen dementsprechend teuerer werden. Gerüchten zufolge soll das Pixel XL in seiner grössten Konfiguration sogar die 1’000 US-Dollar Marke knacken. Aber hier halten wir uns dezent zurück und warten erst einmal die Präsentation am 4. Oktober ab.

 

 

Quelle: Venture Beat (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

5 Antworten zu “Evan Blass: „Das ist das Google Pixel“ – Neues Bild zeigt Smartphone”

  1. jrahe sagt:

    Mein Gott, ist das Häßlich…
    Und völlig „overgooglet“… 🙂

    Da bleibe ich doch immer wieder bei meinem minimalistisch reduziertem Kacheldesign von Windows 10 mobile resp. Windows Phone 7/8/8.1

    Bauhaus rules… 😉

  2. lena97 sagt:

    Für mich eher im Moment das Einheitsdesign was mehr oder weniger alle haben.

  3. Dennis1984hb sagt:

    Jup ist leider nichts besonderes, aber das ist aktuell wohl überall gleich -.-

  4. skycamefalling sagt:

    Optisch bietet es wirklich keinerlei Kaufanreiz. Langweiligstes Standarddesign mit zu viel verschenktem Platz ums Display.
    Kein Kameraschnellstart per Hardwarebutton, Fingerprintsensor auf der Rückseite und keine IP-Zertifizierung…frage mich, wie Google den Preis rechtfertigen will.

  5. Paneka sagt:

    Hätte echt mein nächstes Smartphone werden können, aber bisher muss ich mich der Aussage von meinen Vorrednern anschließen.

    Ich verstehe auch noch immer nicht den Sinn dieser total deplatzierten Software-Menü-Tasten, dadurch rückt der restliche Bildschirminhalt unschön nach oben und am Gehäuse wird massig Platz für mehr Display verschenkt…

Schreibe einen Kommentar

Teilen