Mi. 06. Juli 2016 um 8:40

Dynasty Warriors kommt für iOS und Android

von Marcel Laser0 Kommentare

Dynasty Warriors ist wohl das Synonym für „Spielfigur alleine gegen Millionen von Gegnern“. Auch im kommenden Ableger für iOS und Android, will man auf das bewehrte Massenschlachten-Prinzip setzen, wo ihr mit einem einzelnen Charakter wieder Millionen von Gegnern mit einzigartigen Fähigkeiten aufmischt.

Dynasty Warriors 8 wird Vorbild des kommenden Smartphone-Ablegers

Das Spiel wird also für Smartphones mit Android und iOS entwickelt und hat ein berühmtes Vorbild. Der bereits seit einiger Zeit auf dem Markt erhältliche 8. Teil der Reihe, welcher übrigens auch für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich ist, steht Pate für das kommende Mobile Game. Laut Nexon wolle man Grafik auf Konsolenlevel erreichen und auch die Qualität von Dynasty Warriors 8 anpeilen. Die Technik und auch die Geschichte sollen sich also stark an Dynasty Warriors 8 anlehnen. Damit würde man wohl auch das Herrschaftssystem übernehmen, wo ihr eure eigene Burg mit Ländereien führen müsst, ausbauen könnt und sogar einen Kriegsstab ernennen dürft, der euch besondere Boni in den unterschiedlichen Schlachten verleiht. Inklusive Feuern und Neueinstellen von Personal. Zumindest hofft man, dass diese Dinge ebenfalls ihren Weg in den mobilen Ableger finden werden.

 

Wann das unter dem Codenamen Project Dynasty Warriors entwickelte Spiel allerdings erscheinen soll, ist noch unklar. Einen Releasetermin nannte man in der Pressemitteilung also nicht. Auch auf welches Monetarisierungskonzept man setzen will, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Wir hoffen an dieser Stelle inständig, dass man den Free-2-Play-Baukasten im Keller liegen lässt. Wer die, vor allem in Japan, sehr beliebte Spielreihe nicht kennt, kann sich im Trailer von Dynasty Warriors 8 ja einen kleinen Eindruck verschaffen.

 

Das Spiel selbst soll, wie bereits erwähnt, für iOS und Android erscheinen. Leider ist eine Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile Version derzeit nicht geplant.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen