Do. 16. April 2015 um 16:53

Cyanogen schliesst Partnerschaft mit Microsoft

von Marc Hoffmann9 Kommentare

Cyanogen Inc. scheint ernst damit zu machen, sich von Google abkapseln zu wollen. Da es dafür notwendig ist, einen neuen Partner für diverse Dienste und Funktionen zu finden, hat das Unternehmen nun eine Partnerschaft mit Microsoft geschlossen, um dessen Ökosystem in Zukunft in Cyanogen zu integrieren. Funktionen wie Hangouts, Gmail, die Google-Suche und Google Drive dürften also in absehbarer Zeit den Microsoft-Services Skype, Outlook, Bing und OneDrive weichen. Microsoft bietet ohnehin die meisten seiner Dienste und Apps auch für Android-Geräte an, doch mit dieser Partnerschaft soll es noch weiter gehen, als nur die Apps auf Geräten und in ROMs vorab zu installieren. Einige Funktionen sollen dabei zusätzlich tief im System verankert werden, um ein umfangreiches und einfaches Benutzererlebnis zu gewährleisten.

 

Somit wäre es möglich, dass der Musik-Player und die Galerie-App von Cyanogen in Zukunft Inhalte auch direkt aus OneDrive wiedergeben könnten oder auch Skype direkt in die Telefon-App des Betriebssystems integriert wird. Damit könnte Microsoft seinen Einfluss mit dem eigenen Ökosystem noch weiter in den Android-Bereich ausdehnen, was auch den aktuellen Apps zugute kommen dürfte. Ein komplettes Loslösen von Google wird aber weiterhin nicht möglich sein. So ist Cyanogen noch immer davon abhängig, auf den Google Play Store zugreifen zu können, da für einen eigenen Store das Ökosystem und die Kapazitäten fehlen dürften. Der Zugriff auf Play Store und auch andere Google Play Dienste erfordert allerdings, gewisse Auflagen über die Integration von Google-Diensten zu erfüllen.

 

Quelle: Cyanogen (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

9 Antworten zu “Cyanogen schliesst Partnerschaft mit Microsoft”

  1. patrick37 sagt:

    CyanogenMod – schön das wir darüber gesprochen haben.

    Aber sobald Microsoft Dienste auch nur im Entferntesten auf der Custom ROM sind, bin ich weg.

  2. Trunks sagt:

    lol und wieso? 😀 Was hast du denn so krass gegen Microsoft bitte?

  3. b4sh sagt:

    Traurige Nachricht,
    tschüss CyanogenMod ….

  4. Googlook sagt:

    Ich habe nichts gegen Microsoft und nutze viele Microsoftdienste (Privat und Geschäftlich), aber ich bin auch der Meinung, dass das definitiv nicht die Idee von CyanogenMod war.

  5. Defected sagt:

    Damit tut sich Cyanogen aber nun wirklich keinen gefallen.

  6. augwied sagt:

    Ich weiß schon, warum ich vor kurzem bereits von Cyanogenmod zurück zur Stock Rom gewechselt habe. Abgesehen davon hat es doch keinen Sinn, sich der (Markt-)Macht des einen zu entziehen indem man sich der (Markt-)Macht eines anderen hingibt.

    Microsoft wird immer mehr zum evil Player.

  7. knbenutzer sagt:

    Kann mir mal einer sagen was euer Problem ist? Ich finde das nur positiv, egal wo man ist, ob mit Android, Windows (Phone) oder IOS, man kann immer mit bewährten Programmen arbeiten und muss nicht diesen online-Sch*** von Google benutzen.

  8. augwied sagt:

    Dafür soll man den online-Sch*** von Microsoft benutzen (?)

  9. manu sagt:

    ich finde es unsinn das die google dienste durch ms dienste ersetzt werden.

    es ist genau so unsinnig wie die tatsache dass google für jede playstore kategorie eine eigene app anbietet.

    die idee skype in die telefon app zu integrieren klingt interessant.

Schreibe einen Kommentar

Teilen