Fr. 05. Dezember 2014 um 12:35

Cyanogen äussert sich zur Situation mit dem OnePlus One

von Marcel Laser0 Kommentare

Am 2. Dezember sorgte eine News unter OnePlus One Fans für aufsehen: Cyanogen hat nun einen Exklusivvertrag mit dem indischen Hersteller Micromax in Indien unterzeichnet und so hiess es im Netz in vielen Meldungen, dass man sich bei OnePlus von der beliebten ROM trennen wolle und verstärkt auf ein eigenes System setzen will. OnePlus zeigte sich in einem eigenen Blogeintrag gegenüber den ROM-Entwicklern enttäuscht und konnte die Entscheidung nicht verstehen. Cyanogen hat nun ebenfalls ein Statement abgegeben und will nun Missstände ausräumen.

 

Cyangenmod wird in Zukunft weiterhin Updates für das OnePlus One ausliefern und dieses soll auch weiterhin wie gewohnt unterstützt werden, auch in Indien. Eine Angabe über den Zeitraum gab es allerdings nicht, doch werden wohl weiterhin die Bedienungen zwischen OnePlus und Cyanogen Bestand haben, in denen ein Zweijahres-Support verankert ist. Was ebenfalls noch in den Sternen steht, ist die Frage über das Betriebssystem des Nachfolgers OnePlus Two.

 

Quelle: Cyanogen

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen