Fr. 13. März 2015 um 16:07

Cortana wird intelligenter und kommt auf Android und iOS

von Marc Hoffmann15 Kommentare

Als Microsoft vor etwa zwei Jahren ankündigte, dass Windows Phone eine digitale Assistentin bekommen soll, deren Namensgeber die künstliche Intelligenz aus der Halo Spieleserie ist, war das Interesse daran enorm und der Name war nach kurzer Zeit in aller Munde. Mit Windows 10 wird dieses Jahr die Assistentin zudem auch auf dem PC Einzug halten, doch damit soll noch nicht Schluss sein. Denn Microsoft arbeitet mit Hochdruck daran, Cortana weiter zu verbessern und möchte mit der digitalen Assistentin zudem Geräte erobern, welche nicht direkt zum Windows-Ökosystem gehören. Dies wurde nun offiziell in einem Interview der Online-Zeitung Reuters bekannt. Zudem soll Cortana mit dem Know-How eines gesonderten KI-Systems ausgebaut werden um noch intelligenter agieren zu können.

 

Cortana bekommt die „Intelligenz von Einstein“ 

Eric Horvitz, Managing Director der Microsoft Research Abteilung und Teil des sogenannten Einstein-Projekts, gab gegenüber Reuters an, dass die Analyse von Kommunikationen und dem Nutzungsverhalten der User, wodurch Cortana immer die richtigen Informationen zur richtigen Zeit liefern soll, ein essentieller Bestandteil des Systems darstellt. Project Einstein beschäftigt sich dabei mit genau diesen Bereichen und damit soll erreicht werden, dass die Hilfe, welche Cortana seiner Nutzerin oder seinem Nutzer geben kann, noch besser und logischer erscheint.

 

Im Gegensatz zu den konkurrierenden Systemen wie Siri aus dem Hause Apple, welche primär Antworten auf aktive Anfragen des Nutzers gibt und Google Now, welches ähnliche Funktionen wie Siri bietet und seinen Android-Userinnen und Usern in gewissem Umfang Informationen liefert, die sie interessieren könnten, agiert Cortana sehr viel aktiver und eigenständiger. Aufgrund von Mails, Chatnachrichten, Suchanfragen und diversen anderen Interaktionen mit dem Smartphone macht Cortana selbst Vorschläge für Termine, erinnert uns an bestimmte Dinge zur richtigen Zeit und hilft so bei der Organisation des Alltags. Genau diese Aspekte soll Project Einstein weiter verbessern und voran treiben.

 

Genau dies ist auch der Grund, warum Microsoft seine Assistentin nicht nur auf die eigene Plattform beschränken will. Nach dem Release von Windows 10 soll der nächste Schritt sein, für Android und iOS ebenfalls eigenständige Apps zur Verfügung zu stellen, welche Cortana auch auf diese Systeme bringen soll. Damit würde die Assistentin zwar als Zugpferd für das mobile System aus dem Rennen gehen, könnte allerdings dennoch die Attraktivität weiterer Microsoft-Dienste umso mehr steigern.

 

 

Quelle: Reuters

Das könnte Sie auch interessieren

15 Antworten zu “Cortana wird intelligenter und kommt auf Android und iOS”

  1. gabbacore sagt:

    Ich verstehe das nicht. Warum kann sich MS nicht endlich mal auf das eigene System konzentrieren und dieses endlich mal voran bringen. Es ist doch ein Witz, dass die Officeanwendungen für Adroid und IOS mehr Funktionen haben als für das eigene Betriebsystem. Momentan ist jede App und jede Software von Microsoft für andere OS ausgereifter als für das eigene OS. Da fällt es einem echt schwer noch sachlich und neutral zu bleiben und keine Wörter wie „Penners“ oder noch schlimmere zu verwenden.

  2. Kalti94 sagt:

    Und dann gibt es von der Konkurenz weder eine offizielle YouTube App, noch was anderes….

    Ich sehe das wie GabbaCore, warum soll irgendjemand zu Windows Phone wechseln?

    Würde man sich mehr um Windows 10 und Phone kümmern wäre das bei weitem besser, statt dessen liefert man den Android Herstellern und Apple weiter gründe, warum deren Systeme „besser“ (?) sind.

    Die einsitgen Steckenpferde sind geschichte! Here Maps und Drive vernachlässigt und nicht annähernd der Funktionsumfang von Android.
    SystemApps, Office und OneNote seit nun gut 5 Jahren kaum verbessert und weiterentwickelt…

    Und ich denke nicht das M$ an den Apple und Android apps auch nur einen Cent verdient

  3. Googlook sagt:

    HERE ist Nokia, das hat nichts mit MS zu tun. Dass Nokia ihre Dienste lieber für 97% der Nutzer weiterentwickelt als für die 3% WP Nutzer dürfte logisch sein.
    Auch MS wird so denken. Office für iOS und Android könnte eben 97% Nutzer erreichen, auf WP würden nur 3% erreicht werden.
    Wenn man bedenkt, dass WP besonders im Low-end Segment Marktanteile hat, und diese eher weniger an Office interessiert sein werden, sieht es sogar noch krasser aus.
    MS handelt verständlich und logisch. Für uns WP Nutzer natürlich ziemlich besch****, dass wir Monate länger auf das neue Office warten müssen. Und die Werbung von MS, dass die Lumia mit Office ausgeliefert werden, ist natürlich ober peinlich.

  4. polmisja sagt:

    Was sich leute immer aufregen können…
    Was hat die Abteilung für Ios und Android mit der wp Abteilung zu tun???? Garnichts!!!! Ausserdem funktioniert die Wirtschaft nunmal so. Umso mehr Präsenz Microsoft Produkte haben umso besser ist es. Da sitzt ja nicht nur ein Programmierer der sich jetzt nicht mehr um wp kümmert. Bisschen nachdenken bevor man loslegt zu jammern… Und umso mehr leute Bing und Cortana nutzen umso besser werden die Systeme.. Mehr INPUT = mehr OUTPUT…

  5. Kalti94 sagt:

    Klar Nokia M$, aber dann muss man sich halt darum Kümmern und ansonsten die Bing Maps App auf das gleiche Niveau frisieren….

    Auch klar „Was hat die Abteilung für Ios und Android mit der wp Abteilung zu tun????“ Aber das sind nun mal Entwicklerkapazitäten und KOSTEN, für die man gut und gerne WP besser pushen könnte, anstatt wie oben gepostet Android und iOS die Apps zu liefern die damals zumindest bei mir umstiegsgründe zu WP waren…
    Heute glaub ich würde ich wohl eher Android bevorzugen

  6. andreask sagt:

    Ich mein ja Kalti94 hat vollkommen recht. Ich habe Iphone 6 und Lumia 930 aber meine wichtigste App OneNote benutze ich nur auf dem Iphone (auf dem Lumia taugt die nichts)
    Genau diese Apps vernachlässigt MS. Auch gibt es jetzt Here auf Iphone. Das war auch mit ein Grund noch weiter auf WP zu setzen, aber seit es die jetzt fürs Iphone gibt.
    Man hat ja auch man grad erst vor kurzer Zeit das Denim Update bekommen. Man hat den Eindruck das MS das gar so viel Wert auf Bestandskunden legt.
    Aber es soll ja alles besser werden mit WP10 . Achja deshalb kann man ja auch mit dem 930er noch nicht Updaten.
    Hat ja laut MS irgendwelche Speicherprobleme mit WP10.
    Ist alles genau das gleiche wie damals mit WP7. Da hatte MS auch Großspurig verlautet mit WP8 wird alles besser. Waren auch alle Geräte nicht Updatefähig. Mußte man sich neue Lumia’s kaufen.
    Irgendwie wird alles nur halbherzig von MS angepackt anstatt alle Energie in WP zu legen.

  7. TheEngineer0815 sagt:

    Wenn MS mit Win 10 nicht endlich für alle Platformen durchstartet verzweifle ich. Nur zu Apple will ich nicht wechseln, mein Firmen iPhone find ich nicht viel besser als mein privates WindowsPhone

  8. Thomasmas sagt:

    „Ist alles genau das gleiche wie damals mit WP7. Da hatte MS auch Großspurig verlautet mit WP8 wird alles besser. Waren auch alle Geräte nicht Updatefähig.“

    Absolut nicht. WP10 gibt’s noch nicht, nur eine sehr frühe TechPreview. Natürlich kommt die Final auch für Lumia 930.

  9. mischka83 sagt:

    Langsam aber sicher kotzt mich MS an… MS nutzern wird doch auch nicht Siris zugänglich gemacht oder? Man kauft sich dich das System weil es eben nur ist wo es kann. so kann ich ja auch gleich den googelpfeifen meine kohle in den rachen werfen… Und ich hasse appel und Android von der Handhabung eh… Aber anscheinend ist jene Politik trend für firmen wo vor haben sich zu ruinieren! Erinnert mich stark an meinen Arbeitgeber und dicht ist das ende des Liedes das wir kaum noch unseres verkaufen und der feind schon Angebote unterbreitet weil er uns auf Teufel komm raus weg haben will…. Leute wenn es soweiter geht tragen wir bald WP bald zu grave und müssen andere scheiße nutzen

  10. Sek7 sagt:

    Also mein Lumia 1520 wird der letzte WP sein, weil kein Mehrwert an Windows Phone sehe.Die apps die ich brauche gibt es mittlerweile auch für Android! Was auch mein nächstes System sein wird, freue mich schon auf das Note5!!!

  11. Bascolo sagt:

    Auf mein Android kommt sicherlich nix von Microsoft, bis auf den Remote Desktop 😛

    Wieso hasst du den Android oder Apple von der Handhabung? Ist doch alles easy? Kenne beides.

    Windowsphone ist eh tod, die sollen sich endlich wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren – Windows und Office. Schade dass Apple (obwohl ich sie nicht mag) leider immer noch nicht Direct X oder ähnliches für Spiele anbietet,sonst hätte ich und viele andere sicherlich schon lange gewechselt ^^

  12. Matrixrevolution sagt:

    1 Microsoft verdient die Brötchen mit Software in erster Linie und nicht mit Hardware so wie Samsung oder Apple.
    2 Wieso sollte man als Softwarehersteller nicht Software programmieren die auf allen OS funktioniert?
    3 Warum sollte jetzt Microsoft alle seine Apps für WP updaten wenn bald WP 10 kommt? Macht doch kein Sinn irgendwelche Arbeiten für WP 8.1 zu fertigen. Ich finde es richtig dass man jetzt vollgas alles für WP 10 aufrüstet. Warten wir doch mal ab wie sich das entwickelt. Ich meine, das Iphone war auch nicht so wie Heute schon am ersten Tag als das erste raus kam vor ein paar Jahren, oder?
    Finde es auch richtig, dass man als großen Softwarehersteller für IOS und Android Plattformen programmiert und dort auch präsent ist. Wie viele Leute besitzen ein Iphone und ein Adroid Handy? Sicher sehr viel mehr als Leute wie wir mit einem WP Phone also machen Microsoft alles richtig. WP ist nicht tot! WP kauft man, weil man die Wahl hat zwischen den drei Hersteller und die hat man immer noch! Ich bleibe bei WP so lange ich damit alles machen kann was ich brauche.

  13. gabbacore sagt:

    @ polmisja

    Da gebe ich Dir recht. Die IOS und Android Abteilung haben nicht viel mit WP8.1 zu tun. Meine Frage ist aber warum braucht es denn eine IOS und Android Abteilung mir ist schon klar, dass es (zwecks Kompatibilität) durchaus Sinn macht aber warum haben diese derart viel Ressourcen welche Zeit und Geld kosten um die MS Steckenpferde für die anderen OS besser zu machen als für das Hauseigene OS. Welche Gründe gibt es denn um bei MS zu bleiben. Officepaket funktioniert auf den anderen Geräten besser als für das eigene. MS verspielt alle Trümpfe, welche einen Verbleib bei WP legitimieren würden und auch wenn mann mit den anderen OS mehr potentielle Kunden erreicht, so haben die nun erst recht keinen Grund um auf WP zu wechseln, und die übrigen 3-8% an eigenen Kunden werden vergrault. M.M.n. eine falsche Strategie. Mittlerweile bin ich so weit, dass wenn mein Lumia 1020 auf das 10 geupdatet wird und mich das neue OS umhaut bleibe ich bei MS. Falls ich ein neues Handy kaufen müsste, war ich die längste Zeit MS Kunde. Ich denke 4 Jahre Treue, Hoffen und Vertrauensvorschuss sind allemal genug.

  14. WarmRed sagt:

    Microsoft hat wohl erkannt, dass sie nicht krampfhaft versuchen müssen mit eigener Hardware den Kunden zu binden sondern wie schon Jahre zuvor mit guter Software. Und welche Software ist die gefragteste? Natürliche jene die man auf allen Systemen wiederfindet. Also für mich macht es Microsoft nun nach der Absetzung von Ballmer endlich wieder mal richtig. Diese Strategie ist die Vielversprechender als der Alleingang mit Windows Phone.

  15. augwied sagt:

    Es ist ja nichts dagegen zu sagen, dass Microsoft auch Apps für iOS und Android entwickelt. Das würde 99 % der WP-Nutzer auch gar nicht stören, wenn die Apps für iOS und Android nicht besser aussehen und dazu noch mehr Funktionen bieten würden als unter dem eigenen System. Aber genau das ist nun mal der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Teilen