Di. 06. Januar 2015 um 3:34

CES 2015: Die Sony-Pressekonferenz im Überblick

von Marc Hoffmann1 Kommentare

Um 2 Uhr Nachts unserer Zeit, beziehungsweise 17 Uhr Ortszeit, fand in Las Vegas auf der CES 2015 die Pressekonferenz von Sony statt. Leider wurden keine Worte über neue Xperia-Smartphones oder Tablets verloren. Das war aber zu erwarten, da diese in der Regel für den Mobile World Congress Anfang März aufgehoben werden. Doch immerhin gab es eine neue Version der Sony SmartWatch 3 zu sehen und einige andere neue Technologien und auch Pläne des Unternehmens. Die interessantesten Informationen dazu haben wir für euch hier zusammengetragen.

Neue SmartWatch 3 im Metall-Look und LifeLog

Sony ist im Bereich der Wearable Devices, insbesondere bei Smartwatches, einer der Pioniere, auch wenn der eigene grosse Erfolg damit bisher ausblieb. Mit der SmartWatch 2 im Jahr 2013 hat der Hersteller dann ein Wearable-Device in der dritten Generation geliefert, welches endlich auch Alltagstauglichkeit beweisen konnte und einen guten Kompromiss aus Funktionalität, Bedienung, Akkulaufzeit und schlichtem Design lieferte. Mit der SmartWatch 3 in dem organischen Unibody-Design, dem Vollgummi-Gehäuse und der doch sehr sportlichen Optik eckte Sony allerdings am Geschmack vieler bisheriger Fans an, da diese Uhr in eine völlig andere Richtung ging als die viel gewünschte dezente und klassische Optik von Armbanduhren.

Nun bringt das Unternehmen ab Februar eine neue Version der SmartWatch 3 auf den Markt, welche zumindest das Thema Haptik und Materialwahl in den Griff bekommen will und mit einem Metallgehäuse sowie einem metallischen Gliederarmband daherkommen wird. Die organische Optik und die bisherige Ausstattung bleiben jedoch identisch. Zudem hat man die Möglichkeit, das vorhandene Armband gegen ein eigenes zu tauschen, wie dies schon bei den letzten beiden Generationen möglich war.

 

Auch das LifeLog wird einige Updates erhalten. Ab heute wird die LifeLog API für andere Entwickler geöffnet, sodass Fitness-Apps die Möglichkeit bekommen, Fitnessdaten aus dem LifeLog auszulesen und für echte Trainingsprogramme, eigene Statistiken und viele andere Anwendungsbereiche zu verwenden. Somit wird die Sony LifeLog App zu einem zentralen Sammelpunkt von Bewegungsdaten, ohne dass übermässig viele andere Anwendungen auf dem Smartphone zusätzlich laufen müssen.

 

SmartWatch 3 Metall
Die lang ersehnte SmartWatch 3 im Metallgehäuse mit wechselbarem Armband

Sony TV Geräte mit Android TV

Auch wenn TV-Geräte nicht so ganz zu unserem Themenbereich gehören, machte uns eine Ankündigung auf der CES 2015 Pressekonferenz von Sony doch hellhörig: Als über die neue Generation der 4K-Fernsehgeräte und auch den neuen 4K-Videoprozessor Sony X1 (sehr kreativer Name…) gesprochen wurde, wurde auch gesagt, dass alle zukünftigen Sony-Geräte für dieses Jahr mit Android TV als Betriebssystem ausgeliefert werden. Neben vielen Google-Diensten, Zugriff auf Android-Apps und einer herstellerübergreifend gleichbleibenden Bedienung, ist es damit auch möglich, das TV-Gerät mit Android-Smartphones und auch Wearable Devices auf Basis von Android Wear zu bedienen und mit ihnen Informationen auszutauschen. Damit ist Sony der zweite Hersteller nach Philips, welcher zukünftig einen Platz für Google in unseren Wohnzimmern anbietet.

Sonstige Geräte der Pressekonferenz

Neben den genannten Gadgets und Smartphones, welche für uns am Interessantesten sind, wurde auch von anderen Sony-Technologien gesprochen. Im Bereich der Bildsensoren hat der CEO von Sony, Kazuo Hirai, besonders die hauseigene Exmor RS Sensortechnologie hervorgehoben, welche in den neuesten Ausführungen bereits in aktuellen Sony-Kompaktkameras verbaut wird. Auch über neue Technologien im Automobilbereich wurde gesprochen und wie Sony mit Kameras und Sensorentechnik das Autofahren noch sicherer machen will.

 

Ein neuer Camcorder wurde ebenfalls vorgestellt, welcher in der Grösse eines Handheld-Camcorders daherkommt und mit dem neuesten Steady Shot Bildstabilisator Videos mit 4K-Auflösung aufzeichnen kann. Auch eine neue Generation von Sonys Action-Kameras wurde gezeigt, welche ebenfalls auf 4K aufgebohrt wurden und auch beim Sport und bei hektischen Aktivitäten gestochen scharfe Bilder im Weitwinkel liefern.

 

Für Musikliebhaber gibt es zudem einen neuen Sony Walkman ZX2, welcher auf höchstmögliche Audioqualität ausgelegt ist und dafür hochwertige Soundprozessoren und Soundverarbeitungstechnologien miteinander verbindet und verlustfreie Audiocodecs mit bis zu 192 kHz Abtastrate unterstützt.

 

Kazuo Hirai hat auch noch einmal besonders betont, wie er es sich als Aufgabe gesetzt hat, das gesamte Unternehmen in eine neue Richtung zu lenken und auch näher an den Kunden zu bringen. Vor allem der grosse Erfolg der Playstation 4 wurde dabei genannt (18.5 Millionen verkaufte Einheiten) und diese Erfolge wolle er auch in anderen Unternehmensbereichen erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “CES 2015: Die Sony-Pressekonferenz im Überblick”

  1. skycamefalling sagt:

    Dann bleibt nur zu hoffen dass Sonys Android-TV nicht ähnlich bugverseucht sind wie die von Philips.
    Gelöschte Programmlisten, Ausfälle von Ton oder Bild und totale Systemabstürze (Stromkabel aus- und wieder einstecken) sind da an der Tagesordnung.
    Wenn es allerdings klappt dann finde ich das eine sehr gute Sache: Endlich ein brauchbarer Browser am Fernseher, Videoplayer die jedes Format abspielen und keine veralteten Apps (z.B. Crunchyroll) wie bei Samsungs SmartTVs.

Schreibe einen Kommentar

Teilen