Di. 07. April 2015 um 10:26

Bendgate: Galaxy S6 edge verbiegt sich angeblich ähnlich leicht, wie iPhone 6 Plus

von Marcel Laser2 Kommentare

Das Galaxy S6 edge von Samsung scheint sich laut den Testergebnissen eines Versicherungsanbieters namens SquareTrade ebenso schnell zu verbiegen wie das Apple iPhone 6 Plus. Das Ergebnis geht aus einem Dreipunkt-Drucktest hervor, der auf dem Display angewandt wurde. Laut SquareTrade soll das Galaxy S6 edge ebenso schnell verbiegen wie das von den Südkoreanern im letzten Jahr stark aus ähnlichen Gründen verhöhnte iPhone 6 Plus. Angeblich soll die völlige Zerstörung des Samsung Flaggschiffs sogar schon deutlich eher eintreten. Noch während der Präsentation der neuen Galaxy Modelle in Barcelona gab es von Samsung den Ausruf: „We will not bend!“.

 

 VerbogenZerstört
Galaxy S6 edge110 lbs149 lbs
iPhone 6 Plus110 lbs179 lbs

 

Samsung selber hat auf den Test nach nicht einmal 24 Stunden reagiert und will sich mit dem Versicherungsunternehmen in Verbindung setzen. Die Testbedingungen seien mehr als unrealistisch gewesen, denn das Galaxy S6 edge verbiegt sich hier erst bei 110 lbf, was in etwa 50 kgf entspricht. Allerdings schnitt das iPhone 6 Plus mit dem selben Ergebnis ab. Samsung selber gibt in seinem offiziellen Statement an, dass ein solcher Druck in der Hosentasche auf einem Smartphone nicht einwirken werde. Allerdings erinnert diese Antwort an die von Apple letztes Jahr auf die kuriosen #bendgate-Vorwürfe: „Unter normaler Nutzung wird sich das Gerät nicht verbiegen“.

„All our devices are put rigorous high-quality validation tests before they are delivered to consumers. These tests include various conditions, such as dropping, bending, and breakage. And we are confident that all our smartphones are not bendable under daily usage.“ – Samsung

Die Südkoreaner fordern nun einen erneuten Test unter realistischen Bedingungen und vor allem soll dieser nicht nur auf der Seite des Displays ausgeführt, sondern auch die Rückseite berücksichtigt werden. Schliesslich sind sowohl Vorder- als auch Rückseite unterschiedlich stark und so könnte der hintere Bereich deutlich mehr aushalten als noch der vordere. Ein von Samsung selber ins Netz gestelltes Video soll beweisen, wie Widerstandsfähig das neue Galaxy S6 edge ist. Dort wird der Vergleich mit mehreren Bleistiften eingegangen um zu demonstrieren, wie stabil das Gerät unter normalen Umständen eigentlich ist.

 

 

Quelle: Samsung Tomorrow (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Bendgate: Galaxy S6 edge verbiegt sich angeblich ähnlich leicht, wie iPhone 6 Plus”

  1. koelleman sagt:

    Die müssen auch alles nachmachen…

  2. PMAX sagt:

    Wie schon beim iPhone, absolut realitätsfremd dieser Test!

Schreibe einen Kommentar

Teilen