Mi. 26. August 2015 um 11:01

Archos stellt Windows 10 Mobile-Smartphone vor und zwei Androids

von Marcel Laser0 Kommentare

Zwei der drei Smartphones sind bis auf das verwendete Betriebssystem sogar komplett identisch. Archos selber will mit den drei Geräten nach der IFA 2015 in Berlin im November auf den Markt kommen und richtet sich klar an Sparfüchse. Die Rede ist hier von den Geräten Archos 50 Cesium (Android), Archos 50e Helium (Windows 10 Mobile) und dem Archos Diamond S (Android).

Archos 50e Helium: Windows 10 Mobile im November zum kleinen Preis

Bisher gibt es die angegebenen Preise leider nur in englischen Pfund, teuer ist es aber in erster Linie nicht. Das 99 Pfund kostende 50e Helium kommt mit einem Snapdragon 210 Quadcore Prozessor und 1.1 GHz, welcher von 1 GB RAM unterstützt wird. Das Display misst 5 Zoll und löst mit 720p auf. Die Kamera im Rücken soll mit 8 MP knipsen, während die Front mit 2 MP vorlieb nehmen muss. Als Flashspeicher kommen nur geringe 8 GB zum Einsatz, welche aber per micro-SD aufgestockt werden können. Archos selber gibt an, dass das Smartphone vom Start weg mit Windows 10 Mobile ausgestattet werden soll und kündigt damit als einer der ersten Hersteller überhaupt ein solches Gerät mit Microsofts neuestem Betriebssystem an. Eine Unterstützung für Dual-SIM ist ebenfalls mit an Bord.

 

Wer Windows 10 Mobile allerdings nicht haben möchte, bekommt mit dem Archos 50 Cesium ein nahezu identisches Gerät, mit den gleichen Spezifikationen, allerdings mit vorinstalliertem Google Android 5.1. Beide Geräte sollen bei 99 englischen Pfund liegen, was in etwa 135 Euro oder circa 145 Schweizer Franken entsprechen sollte.

 

50 Cesium und 50e Helium: Beide mit identischer Hardware, aber unterschiedlichem OS.

Archos Diamond S: Besser ausgestattet und teurer

Das Archos Diamond S kommt mit einer besseren Hardware auf den Markt und bringt vom Start weg einen MediaTek MT6753 Octacore-Prozessor mit 1.5 GHz und 2 GB RAM mit. Der interne Speicher ist mit 16 GB ebenfalls doppelt so gross und kann auch per micro-SD erweitert werden. Die Kameras knipsen auf dem Rücken mit 16 MP und die Front soll mit 8 MP auch deutlich besser abschneiden als die beiden erstgenannten Modelle. Nur das Display bleibt mit 5 Zoll und 720p Auflösung identisch zu den Vorgängern, dafür unterscheidet sich das kantige Design aber wieder drastisch von den beiden anderen Smartphones. Mit 160 englischen Pfund ist das Archos Diamond S deutlich teurer. Die Umrechnung liegt hier bei circa 219 Euro bzw. 237 Schweizer Franken.

 

Alle drei Geräte werden auf der IFA 2015 in Berlin am Archos Stand zu sehen sein. Ein genaues Datum für den Release der Devices gibt es nicht, man weiss aber mittlerweile schon, dass die Smartphones im November auf den europäischen Markt kommen sollen.

Archos Diamond S: Kostet mehr und leistet mehr. Alle Geräte sollen auf der IFA gezeigt werden.

 

 

Quelle: GSMArena (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen