Fr. 11. Juli 2014 um 20:31

Arbeitet Google an erweiterter Backup Funktion für Apps?

von Valentin Moser0 Kommentare

Wer schon einmal von einem Android Smartphone auf ein anderes Android Gerät gewechselt hat, kennt das Problem vielleicht: Die Appdaten. Google bietet bereits eine Wiederherstellungsfunktion für in letzter Zeit installierte Apps auf anderen Geräten und stellt diese beim ersten Einrichten des Telefons automatisch wieder her. Was dabei jedoch leider auf der Strecke bleibt, sind die Einstellungen und Daten der Apps. Diese können derzeit nur mit Rootrechten und Apps von Drittherstellern oder mit vorinstallierten Lösungen der Hersteller gesichert und so mitgenommen werden.

Einem Gerücht zufolge soll Google aber genau an diesem Problem arbeiten. Wie Android Police berichtet, soll Google an einer neuen Funktion für den PlayStore arbeiten, die Apps und „Daten“ wiederherstellen kann. Leider ist noch nicht genau klar, um was für Daten es sich dabei handeln soll, die Google hier wiederherstellen können möchte. Am naheliegendsten wäre die App „Daten und Einstellungen“, um das erneute Einrichten sparen zu können, aber auch eventuelle Statistiken oder Erfolge nicht zu verlieren. Auch neu soll die Möglichkeit sein, sich das Backup aussuchen zu können, das, etwa von anderen Geräten, wiederhergestellt werden soll.

Google Backup Playstore

Sollte sich dies bewahrheiten, wäre das eine wichtige Funktion, die Google da in Angriff nimmt. Ob sie jedoch bisherige Backup Lösungen wie etwa Titanium Backup oder MyBackup Pro überflüssig macht, darf bezweifelt werden. Nichtsdestotrotz: Das Wechseln des Telefons könnte schon bald deutlich einfacher und schneller werden.

 

Quelle: Android Police

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen