Do. 09. Juni 2016 um 8:43

Threema für Unternehmen und Wettbewerb

von Yves Jeanrenaud2 Kommentare

Die verschlüsselte Sofortnachrichten-App aus der Schweiz expandiert jetzt sein Einsatzspektrum auf den Business-Bereich. Mit Threema Work soll einfach und klar zwischen privater und beruflicher Kommunikation getrennt werden können, da eine dezidierte App für den Berufskontext bereitgestellt wird. Unter anderem mit bevorzugtem Support und App-Customizing will Threema aus Pfäffikon bei Unternehmen mit seiner App für Android, iOS und Windows 10 sowie Windows Phone 8.1 punkten.

Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: CHF 2.95

Das derzeit noch zu günstigen Einführungspreisen verfügbare Threema Work soll damit das Bedürfnis nach abhörsicherer, schneller und mobiler Kommunikation im Unternehmen abdecken bei gleichzeitiger einfacher App-Distribution. Natürlich kann auch über den Gateway-Dienst per API der verschlüsselte Kurznachrichtendienst in bestehende Infrastruktur eingebunden werden. So kann man beispielsweise den Wareneingang direkt an die Salesforce übermitteln, ohne Sorgen, dass diese Informationen von unbefugten mitgelesen werden könnte.

 

Mehr zu Threema Work gibt es direkt beim Hersteller.

 

Darüber Hinaus macht das Unternehmen aus Schwyz auch politisch mobil!

Mit einem Wettbewerb sucht Threema die besten Argumente gegen eine staatliche Präventivüberwachung, um auf das BÜPF-Referendum aufmerksam zu machen. Die Totalrevision des Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) zielt nach Ansicht der Initiatoren des Referendums, unter Anderem der Chaos Computer Club Schweiz, viel weiter als das bisherige Gesetz und weitet die Überwachung der bürgerlichen und unternehmerischen, ja aller Telekommunikation nun auch auf die Smartphones und Computer einzelner Personen aus.Es sollen soweit gehen, dass alle inländischen Privatpersonen und Unternehmen z. B. auch ihre WLAN-Netze und Mailserver usw. für Behörden zugänglich machen müssten. 

Weiter soll ähnlich dem Bundestrojaner in Deutschland es möglich gemacht werden, Behörden durch entsprechende Trojaner-Software Zugang zu fremden Rechnern zu erhalten und Software zur Fernüberwachung zu installieren, auch präventiv und bei Verdacht auf relativ geringfügige Gesetzesverstösse wie Diebstahl. Mehr zum BÜPF-Referendum gibt es hier.

 

Darum verlost Threema fünf mal das Buch 1984 von George Orwell unter allen, die bis zum 12. Juni mindestens ein Gegenargument zum neuen BÜPF einschicken unter

https://three.ma/1984

 

Quelle: Threema

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Threema für Unternehmen und Wettbewerb”

  1. derandere sagt:

    Hi ho,

    ich selbst mag Threema, aber woran es auch immer liegt unter Windows Mobile wenn man ihn nicht täglich nutzt kommen Nachrichten sehr verzögert an.

    Noch „gravierender“ ist aber, dass der Versand von Fotos nur sehr sehr unzuverlässig im Windows Mobile bereich gelingt.

    Grüße DerAndere

  2. derandere sagt:

    Hi ho,

    ich weiss nicht genau wo es hinkommt, deshalb hier…Threema hat eine neue Version für Windows Phone / Mobile rasugebracht 1.6.

    Grüße derandere

Schreibe einen Kommentar

Teilen