Mi. 24. August 2016 um 20:06

iPhone 7: Auch Woz warnt vor fehlendem Klinkeanschluss

von Barbara Walter-Jeanrenaud2 Kommentare

Viel wurde schon über den Wegfall des Klinkenanschlusses beim kommenden iPhone 7 spekuliert und einiges ist diesbezüglich auch schon durchgesickert. Es gibt Bilder, die angeblich die Werkzeuge für die Gehäuse zeigen und keine Ausbuchtung für den Stereoklinkenstecker aufweisen, und es sind Lighting-Klinke-Adapter sowie Kopfhörer mit Lightning-Anschluss gesichtet worden. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass es nicht ganz unwahrscheinlich kommenden Monat soweit sein wird, und wir uns von der geliebten 3.5-mm-Kopfhörerklinke verabschieden, zumindest was das neue iPhone-Modell angeht.

 

 

Nun hat sich in Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, genannt „Woz“, in einem Interview mit der australischen Finacial Review unter anderem ebenfalls dazu geäussert. Er hält ein Wegfall der Möglichkeit, Kopfhörer per Klinkenstecker mit dem iPhone zu verbinden, für eine schlechte Idee, nicht nur, weil er selbst auf individuell angepasste Kopfhörer setzt, sondern weil er auch glaubt, dass es viele Leute verärgern könnte. Bei unserer, nicht repräsentativen, Umfrage vor Kurzem war euer Stimmungsbild ähnlich: 64 Prozent der Teilnehmenden beurteilten einen Wegfall des 3.5-mm-Anschlusses negativ.

Die kabellosen EarPods, die angeblich dem neuen iPhone 7 beigelegt werden sollen, würde Woz nicht benutzen wollen, da er von der Qualität der Bluetooth-Audioübertragung derzeit nicht überzeugt sei. Er würde also vielmehr zum schon erwähnten Adapter greifen.

Steve-Wozniak-Speaking by Wikiuserrr123
Steve Wozniak: Mag die 3.5-mm-Stereoklinke

Eine Weiterentwicklung des Bluetooth-Standards hingegen mit besserer Übertragungsrate und höherer Sound-Qualität, würde Steve Wozniak auch kabellose Kopfhörer benutzen, da er gerne der Innovation folge.

Was er jedoch lieber am iPhone 7 sehen würde, wäre eine Öffnung Apples zu einem sich entwickelnden Industriestandard, nämlich zu USB-Type-C an Smartphones, was er für zukunftsträchtig hält.

 

 

Quelle: Financial Review (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “iPhone 7: Auch Woz warnt vor fehlendem Klinkeanschluss”

  1. ART_ sagt:

    Das rächt sich irgendwann, wenn die ersten USB C Ports hinüber sind, dazu noch einen Adapter zu kaufen der sicher 40$ kostet, dann ist das wieder ein grosser Schritt nach hinten. Ich dachte, die Zeit ist reif, sich von Adaptern zu verabschieden. Bin schon froh, dass es USB Sticks zum anschliessen gibt

  2. ART_ sagt:

    Sogar Nokia hatte damals den richtigen Schritt getan und von 2.5 zu 3.5 gewechselt und nur aus dem Grund, damit kein Adapter verwendet werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Teilen