Mo. 16. März 2015 um 11:39

Apple Watch: Kunden interessieren sich kaum oder gar nicht für die Smartwatch

von Marcel Laser4 Kommentare

Könnte die Apple Watch die erste neue Produkt-Kategorie von Apple sein, die keine Rekorde brechen wird? Zumindest in den USA sieht es derzeit so aus, als könnte das etwas schwierig werden. In einer aktuellen Umfrage interessiere sich kaum einer für die neue Apple Watch. In Zahlen: Nur 9.7 Prozent sind an der Apple Watch interessiert und gut 47.6 Prozent interessieren sich überhaupt nicht für das iDevice. Dafür scheinen allerdings 13 Prozent an einem Kauf eines iPhones interessiert zu sein, um die Apple Watch nutzen zu können. Der Rest sei nur „kaum“ oder „nicht besonders“ interessiert. 

 

Kurioses Zwischenergebnis: Etwa die Hälfte der Befragten scheinen von der Apple Watch nicht einmal etwas zu wissen. Sie kannten die neue Uhr einfach nicht. Um die 57 Prozent gaben sogar an, dass die Kategorie Smartwatch sowieso nur eine Modeerscheinung sei und bald wieder vorübergehen soll.

 

Ganz anders schaut es derzeit bei Pebble und seiner neuen Kickstarter-Kampagne aus. Die Pebble Time sorgte für ein neues Rekordergebnis, man nahm zusammen mit der Pebble Steel rund 18 Millionen US-Dollar ein. Interessante Nebeninfo: Vor der Präsentation der Apple Watch nahm Pebble noch stündlich 6’000 US-Dollar für sein Kickstarter-Projekt ein und nach der Keynote waren es bereits 16’000 US-Dollar. Das Interesse an Smartwatches scheint also doch alles andere als eine Modeerscheinung zu sein.

Apple Watch Collection
Apple Watch: Zumindest in den USA ist das Interesse laut einer Umfrage sehr gering.

 

Quelle: Golem via Reuters (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Apple Watch: Kunden interessieren sich kaum oder gar nicht für die Smartwatch”

  1. skycamefalling sagt:

    Apple hat -wie die anderen Hersteller auch- den Markt für solche Gadgets überschätzt. Jeder muss ja derzeit anscheinend eine Smartwatch im Sortiment haben, allerdings greifen nur die Wenigsten zu so einem Ding.

    Die Apple Watch kann an der mangelnden Nachfrage auch nichts ändern, sie bietet gleich wenig Nutzen wie die Konkurrenz und ebenso kurze Laufzeiten. Das Design ist auch eher unterdurchschnittlich, da haben LG und Motorola mehr drauf.

  2. Googlook sagt:

    Ich denke auch, dass sich die Hersteller grösseren Absatz erhofft haben. Bin trotzdem der Meinung, dass Apple zumindest im Vergleich zu den anderen sehr gute Verkaufszahlen präsentieren wird. Wie es sich in den nächsten Jahren entwickeln wird? Schwierig, ich denke jedoch wenn die Technik dazu weiter ist dürfte es sicher deutlich mehr aufkommen.
    Für mich selbst sehe ich jedoch (noch) kein Nutzen. Trage jedoch auch keine Uhr.

  3. Ney sagt:

    also ich bin mit meiner garmin vivosmart sehr zufrieden. Uhrzeit, notifications anzeige mit ersten … 150? ziffern von nachrichten…. schrittzähler… passt.

  4. phantomjunior sagt:

    Ich hätte gedacht, dass die Apple-Watch für sportlich aktive Menschen interessant wäre, bis ich von der fehlenden GPS-Funktion gehört habe. Ein Smartphone ist einfach zu klobig und zu teuer um es beim Sport mitzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen