Mo. 20. Oktober 2014 um 19:00

Apple verteilt nun iOS 8.1 an kompatible Geräte

von Marcel Laser2 Kommentare

Das Update räumt vor allem viele schwerwiegende Fehler aus dem Weg, die mit der Konnektivität über WLAN und Bluetooth in Verbindung standen. Somit scheint der absolute Grossteil an Freisprecheinrichtungen in unseren Autos wieder mit den Apple-Systemen, die iOS 8.1 installiert haben, zu funktionieren. Zudem wird Continuity weiter ausgebaut und funktioniert nun ebenfalls in nahezu allen Apps, die auf das Apple-Feature setzen.

 

Eine weitere wichtige Änderung ist die Rückkehr des Fotostream-Ordners in der Foto-App von Apple. Dieser ersetzt den sehr verwirrenden „Zuletzt hinzugefügt“ Ordner, in welchem zuletzt alle neuen Bilder aus allen Geräten aufgetaucht sind, die gemacht wurden und daher für erhebliche Kritik und Verwirrung sorgte. Dies ist beim Fotostream natürlich auch der Fall, allerdings werden diese nun wieder chronologisch sortiert.

 

Weitere Änderungen betreffen HealthKit und die Health-App selber, die bisher nur sehr unzuverlässig funktionierten. Daten wurden falsch berechnet und viele Apps wollten zwar ihre Infos an Apples Fitness-Sammelstelle liefern, doch funktionierte der Datenaustausch oft gar nicht. Das soll sich in iOS Version8.1 nun ändern und deutlich stabiler werden.

 

Zu guter Letzt wurde auch an der Performance-Schraube gedreht und nicht nur die neueren Geräte etwas beschleunigt, sondern auch ältere iOS-Devices auf die Beschleunigungsspur gesetzt. Wie gut das dann aber funktioniert, werden wir wohl durch erste Berichte von Userinnen und Usern in unserem Apple-Forum erfahren. Zudem soll ebenfalls auch ein wenig an der Optik geschliffen worden sein, doch wird man die Änderungen im Design mit der Lupe suchen müssen. Auch hier werden wir Entdeckungen bei uns im Apple-Forum preisgeben. Jeder ist dazu eingeladen sich zu beteiligen. Insgesamt belaufen sich die Änderungen auf zahlreiche Fehlerkorrekturen und Optimierungen.

 

Der Download steht ab sofort zur Verfügung und kann direkt unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung angestossen werden. Wer Glück hat, sollte bei zügigem Anfang der Aktualisierung auch relativ schnell in den Genuss der neuen Features und Verbesserungen kommen. Ansonsten ist es erfahrungsgemäss bisher immer so gelaufen, dass nach kurzer Zeit Apples Server in die Knie gehen und teilweise Stunden brauchen, um eure Geräte auf den neusten Stand zu bringen. Da lohnt es sich dann eher, den Download noch einmal am nächsten Tag anzustossen.

 

Quelle: Eigene

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Apple verteilt nun iOS 8.1 an kompatible Geräte”

  1. Stefan Nicolai sagt:

    Ich kann nur sagen: Ich war mit dem iPad2 nahe an derVerzweiflung, weil es super langsam wurde mit iOS 8 – jetzt flutscht es wieder mit 8.2! Eine Verbesserung in der richtigen Richtung!

  2. Schnatterente sagt:

    geht mir genauso. Mein 2er iPad kommt auch langsam wieder in die Puschen. 🙂
    Das meiner Frau lasse ich gleich auf dem 7er iOS.
    Aber es tut sich was, schön zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen