Mi. 30. September 2015 um 21:20

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.11 und iOS 9.0.2

von Marcel Laser0 Kommentare

Jetzt ist auch das letzte grosse Betriebssystem-Update über die Bühne gegangen: Apple veröffentlichte nun auch das neuste System für seine Macbooks und iMacs mit dem klangvollen Codenamen El Capitan. Mac OS X 10.11 bringt dabei eine ganze fülle an neuen Funktionen mit und soll auch die Leistung verbessern. Zudem wurde ein weiteres Bugfix-Update für iOS veröffentlicht mit der Kennung iOS 9.0.1.

Mac OS X 10.11 El Capitan mit vielen neuen Funktionen

Apple will mit dem neusten Update vor allem die Performance und die Bedienung deutlich verbessern bzw. aufhübschen. Dazu zählen unter anderem eine neue Spotlightsuche mit erweiterten Suchanfragen oder auch die vom iPad Air 2 bereits bekannte Split View Ansicht, die euch zwei Programme gleichzeitig in zwei separaten Fullscreenansichten ausführen lässt. Mission Control ist ebenfalls überarbeitet worden und Unterstützt neue Wischgesten. Auch die Fotos App wurde überarbeitet und bietet neue Tools für die Bearbeitung eurer Fotos.

 

Ebenfalls interessant ist die Leistungssteigerung, welche auch auf schwächeren Systemen gegenüber dem Vorgänger zu spüren sein soll. Dafür wurden ballastartige Hintergrundprozesse aus dem System entfernt und Arbeitsabläufe intern optimiert. Im selben Zuge wurde auch der neue Safari Browser in Version 9.0 veröffentlicht, welcher ebenfalls deutlich schneller reagiert und agiert, als sein Vorgänger. Zudem gibt es weitere Zahlreiche Änderungen und Features, doch die Liste ist lang und kann auf der Apple eigenen Webseite nachgelesen werden.

 

Das Update steht euch den App Store eures Macbooks oder iMacs zur Verfügung und ist mit jedem Gerät kompatibel, welches bereits mit Yosemite den Vorgänger auf dem System installiert hat. Max OS X El Capitan wiegt 6.1 GB und der Download könnte sich in den ersten 24 Stunden etwas hinziehen, da die Server wohl nun unter starker Auslastung stehen dürften.

iOS 9.0.2: Zweites Update für iOS 9 in nur wenigen Wochen

Des Weiteren wurde ein zweites Bugfix-Update für iOS 9 veröffentlicht, welches nun auf Version 9.0.2 angehoben wird. Das Update kümmert sich allerdings nur um einige kleinere Bugs im System, welche laut Changelog nur „gelegentlich“ auftreten konnten. Darunter ein Fehler, der die Aktivierung von iMessage unterbinden konnte, oder ein Problem, dass die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Datennutzung von Apps durcheinander brachte. Des Weiteren kommen noch zwei kleinere Fehler hinzu. Viel ist es also nicht und das Update wiegt auch nur kompakte 67 MB.

 

 

Quelle: Apple

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen