Mi. 28. Januar 2015 um 1:19

Apple verkauft dank Weihnachtsgeschäft 74.5 Millionen iPhones

von Yves Jeanrenaud2 Kommentare

Kurz abgehakt: Apples Weihnachtsgeschäft lief anscheinend gut. Sehr gut sogar! Im vierten Quartal 2014, von Oktober bis Dezember, hat Apple 74.5 Millionen iPhones verkauft. Damit hat Apple mehr Gewinn gemacht, als in seiner bald 39 jährigen Geschichte jemals im letzten Quartal eines Jahres eingefahren wurde: 18 Milliarden US-Dollar, der grösste Quartalsgewinn der Wirtschaftsgeschichte. Zum Vergleich hatte Apple im Vorjahr noch 13.1 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht.

 

Dass das iPhone für den Hauptteil des Umsatzes und Gewinns verantwortlich war, überrascht nicht. Schon 2013 verkaufte das Unternehmen im letzten Quartal aus Cupertino auch 51.3 Millionen seiner Smartphones. Einziger Wermutstropfen für CEO Tim Cook: Das Apple iPad ist um fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 21.1 Millionen verkaufte Geräte gesunken.

Das ein Hauptteil der Verkauften Geräte im Vorweihnachtsgeschäft über die Ladentheken geht, ist dabei naheliegend. Auch die Black Friday-Verkäufe von Apple werden dazu beigetragen haben. Apple nutzt nämlich den traditionelleren Freitag nach Thanksgiving, was immer am vierten Donnerstag im November stattfindet, anderes als andere, rein onlinebasierte Händler oder auch manche Smartphone-Hersteller, die den darauf folgenden Montag zum Cyber Monday zu erklären und dort mit satten Rabatten zu winken. Apple hatte im vergangenen Jahr 2014 den Aktionstag mit seiner AIDS-Kampagne Product (RED) kombiniert und iTunes-Guthabenkarten verschenkt. So gab es beispielsweise für alle, die im Apple Store oder online bei Apple ein iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s oder iPhone 5c kauften eine iTunes Guthabenkarte in Höhe von 50 Euro bzw. SFr. geschenkt. Ebenfalls beim Kauf eines iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 3 und iPad mini 2 sowie iPad mini waren 50 Euro bzw. SFr. dabei. Alle aktuellen MacBooks egal ob mit oder ohne Retina Display und alle MacBook Air sowie iMacs wurden mit 100 Euro bzw. SFr. versüsst.

 

Für das aktuelle, erste Quartal im Jahr 2015 wird mit einem Umsatz von 52 bis 55 Milliarden US-Dollar gerechnet.

 

 

Quelle: Apple (Englisch)

Apple iPhone 6 Plus
Sorgte für massig Umsatz bei Apple: Das iPhone 6 Plus
vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Apple verkauft dank Weihnachtsgeschäft 74.5 Millionen iPhones”

  1. Schnatterente sagt:

    2 Stück habe ich schon davon. 😉

  2. terraoutlaw sagt:

    Sehr schön. Allen Spottern und Hämern zum Trotz, hat Apple das Beste Ergebnis eingefahren.

Schreibe einen Kommentar

Teilen