Do. 11. August 2016 um 13:42

Apple soll angeblich in 2017 die Gesundheitsbranche umkrempeln

von Marcel Laser0 Kommentare

Interessant sind diese neuen Gerüchte durchaus, auch wenn man derzeit noch nicht so genau sagen kann, um was hier eigentlich geht. Allerdings weiss man anscheinend, dass Apple im nächsten Jahr ein Gadget präsentieren will, dass die Gesundheitsbranche umkrempelt. Ist es eine neue Apple Watch, ein Fitnesstracker oder doch was ganz anderes?

Apple Gesundheits-Tracker: Egal ob Puls, Sauerstoffsättigung oder Blutzucker

Laut diversen Informationen aus den USA und Taiwan, will Apple an einem neuen Gerät arbeiten, welches unabhängig von Fitnesstrackern und Smartwatches arbeitet. Ein Device, das enorm viele Werte über euren Körper auslesen, messen und auswerten kann, um eure Gesundheit zu bestimmen. Wie aus einem Bericht der Economic Daily News nach Informationen aus Zuliefererkreisen hervorgeht, habe Apple sogar bereits seinen Fertigungsgruppen bescheid gegeben, die Arbeit am mysteriösen Gesundheits-Gadget abzuschliessen, damit man bald in Produktion gehen könne.

 

Die Messungen sollen ausführlich und sehr genau ausfallen und unter anderem auch die Bestimmung des Blutzuckers ermöglichen. Dabei soll es sich sehr von Smartwatches und Fitnesstrackern unterscheiden, da deutlich mehr Messwerte und Ergebnisse zustande kommen. In erster Linie geht es hier auch nicht um Auswertung von Aktivitäten, sondern vielmehr um die Bestimmung eurer Gesundheit. Das Apple das Gerät sogar als eigene neue Kategorie einführen will, spricht also für ein ganz neues Device.

 

Das taiwanische Nachrichtenportal mit guten Kontakten in den Zuliefererketten, nennt das neue Apple Gadget einen „Sturm in der Branche“, den es in ihren Augen wohl entfachen soll. Zweifelsfrei wäre ein solches Vorhaben unter den bisherigen Tech-Unternehmen eine Neuheit, eben ein Gadget, welches sich nur auf die Gesundheit des Trägers konzentriere.

Inspiriert von Steve Jobs tragischer Krankheitsgeschichte

Bereits die schwere Krankengeschichte des Apple Gründers Steve Jobs schien eine Inspiration für ein solches Gerät zu sein. Vor seinem Tod erklärte Steve Jobs, dass Apple sich dem Gesundheitswesen annehmen werde und nach einer möglichen Genesung in den Markt dafür eindringen wolle. Seit iOS 7 ist die Health App im System integriert und wertet allerlei Daten bereits aus. Das Programm kann in den USA sogar zusammen mit Ärzten genutzt werden, die die Daten für diverse Analysen mit zurate ziehen.

 

Auch die Apple Watch bietet mittlerweile diverse Fitness-Optionen an, kann allerdings nicht den Gesundheitszustand des Trägers ermitteln. Stattdessen konzentrierte man sich bisher auf die üblichen Fitnesstrackerfunktionen. Dennoch sollen auch hier bald mehr Daten analysiert und ausgewertet werden können.

 

Es bleibt also durchaus spannend in dem Bereich und wir werden sehen mit was die Industrie uns noch so überraschen wird. Das gilt selbstredend nicht nur für Apple, denn auch der grosse Konkurrent Samsung ist im Fitnessbereich sehr aktiv.

 

 

Quelle: MeediaApple Insider via Economic Daily News

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen