Mi. 27. Januar 2016 um 13:15

Apple Quartalszahlen: Neuer Rekord mit 74.78 Millionen verkauften iPhones

von Marcel Laser1 Kommentare

Es wurde der grosse Absturz prophezeit und vor allem die Wall Street hat die Apple-Aktie im Tagestakt um viele Prozentpunkte einbrechen lassen, mittlerweile über Monate hinweg. Keine Frage, ein enormer herausragender Rekord wurde zwar nicht mehr aufgestellt, aber der alte Wert immerhin überboten. Es sind zumindest genug iPhone-Modelle verkauft worden, um den alten Rekord noch einmal knapp einzustellen.

Apple mit fast 74.8 Millionen iPhones neuer Umsatz- und Gewinn-Rekord

Apple hat es anscheinend noch so gerade eben über die Ziellinie gerettet. Mit 74.78 Millionen iPhones wurde somit ein neuer Rekord für das erste Fiskalquartal im Jahr 2016 aufgestellt, auch wenn mit 74.47 Millionen iPhones im Vorjahreszeitraum im Vergleich nur marginal mehr iPhone-Modelle verkauft wurde. Nun bleibt allerdings die Frage, ob Apple mit diesem kleinen Aufsatz auf den letzten Rekord nicht schon auf dem Weg in eine Talfahrt zu sein scheint oder ob das neue iPhone 7, mit neuem Design und Technik, nicht doch noch für eine deutliche Steigerung sorgen könnte. Jedenfalls ist die Zahl von mindestens einer Milliarde aktiver Apple-Geräte weltweit eine unübertroffene Bestleistung und stellt einen weiteren Meilenstein des Unternehmens dar. Grund für den dennoch an der Wall Street weitergeführten negativen Trend ist einfach der, dass Apple trotz des absoluten Rekordquartals dennoch weit unter den Erwartungen aller Analysten geblieben ist, die weitaus positivere Zahlen erwartet haben.

„Unser Team hat Apples bislang stärkstes Quartal hingelegt, dank den innovativsten Produkten weltweit und Allzeit-Rekordverkäufen von iPhone, Apple Watch und Apple TV„, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Das Wachstum innerhalb unserer Service-Sparte hat sich im Quartalsverlauf beschleunigt und zu Rekordergebnissen geführt und unsere installierte Basis hat mit über einer Milliarde aktiver Geräte einen bedeutenden Meilenstein übertroffen.“ – Tim Cook, Apple CEO

Des Weiteren stieg der Umsatz ebenfalls von 74.6 Milliarden US-Dollar auf 75.9 Milliarden US-Dollar und der Gewinn von 18 Milliarden US-Dollar auf 18.4 Milliarden US-Dollar. Auch wenn hier im Vergleich zu den letzten Jahren nur eher sehr geringe Steigerungen zu verzeichnen sind, bleibt Apple weiterhin im positiven Trend. Somit geht dieses Quartal für Apple in der Unternehmenshistorie als das bisher erfolgreichste Geschäftsquartal ein.

 

Einen absoluten Absturz musste hingegen das iPad hinnehmen und sank um satte 25 Prozent auf 16.1 Millionen verkaufter Geräte. Im gleichen Quartal des Vorjahreszeitraums wurden hingegen noch mehr als 21.4 Millionen iPads verkauft.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Apple Quartalszahlen: Neuer Rekord mit 74.78 Millionen verkauften iPhones”

  1. Googlook sagt:

    Cock erwartet im Früling 2016 den ersten iPhone Verkaufsrückgang. Da bin ich mal gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Teilen