Do. 24. Juli 2014 um 9:29

Apple iWatch heisst vermutlich iTime

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Kurz abgehakt und nachgereicht: Aus der viel spekulierten AppleiWatch“ könnte eine AppleiTime“ werden. Zumindest weist ein vor kurzem veröffentlichtes und schon am 20. Juli 2011 bei US-Patenbehörde eingereichtes Dokument darauf hin. Auf Abbildungen ist sie zu sehen, eine iTime von Apple.

 

Ausser dem Namen erfährt man noch ein wenig mehr, aber nichts für eine Smartwatch wirklich überraschendes. So soll die iTime mit einem GPS-Modul und Beschleunigungssensor ausgestattet sein und auch zur Kontrolle von anderen mobilen Geräten, wie dem iPod, dienen. Mittels eines Touchdisplays kann dann auf Musikplayer, Sportwrist oder das Smartphone zugegriffen werden können.

iTime
Apple iTime

Auch interessant sind die Aufzeichnungen zum Armband der iTime: Ein sich selbst aufrollendes Armband, welches sich dank Federmechanismus von selbst genau um das Handgelenk legt, ähnlich wie die beliebten Schnalz-Armbänder aus den frühen 90er-Jahren. Das Display ist hierbei grösser und flexibel, so dass es sich mit aufrollt und entrollt. So eine Smartwatch wäre natürlich eine Hausnummer! Ob dieses Patent jedoch umgesetzt wird, ist nicht klar. Interessant ist es allemal.

 

Dass wir im Herbst tatsächlich eine iTime oder eine iWatch von Apple zu Gesicht bekommen, ist ziemlich sicher. Unter welchem Namen und wie sie dann schlussendlich aussieht, werden wir wohl erst dann erfahren.

 

Quelle: insidehandy

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen