Mi. 30. Dezember 2015 um 13:30

Apple iPhone 7: Wasserfest und keine Antennenstreifen mehr?

von Marcel Laser1 Kommentare

Noch einmal zum Schluss des Jahres ein paar interessante Apple-Gerüchte rund um das kommende iPhone 7, welches für den September 2016 erwartet wird. In China ist nun ein interessanter Leak platziert worden, der das Gerät erstmals als wasserdicht einstuft. Zudem sollen die, nicht von allen geliebten, Antennentrenner-Streifen auf der Rückseite verschwinden.

Apple iPhone 7: Wasserdicht und endlich keine Antennenstreifen mehr?

Zwei Leaks, die einige Interessierte Käufer aufhorchen lassen könnte. Schon seit einigen Monaten kursieren Gerüchte darüber, dass das iPhone 7, welches im September 2016 erwartet wird, endlich wasserdicht werden soll. Das scheint nun nach und nach wohl auch der Realität zu entsprechen, zumindest wenn es nun nach Informationen aus China geht. Ebenfalls interessant, ist anscheinend die Information, dass das iPhone 7 die bisher vom iPhone 6 und iPhone 6s bekannten Antennentrenner aus Kunststoff hinten im Rücken verschwinden werden.

 

Verantwortlich für diesen Leak sind vor allem die nun veröffentlichten Zahlen des Herstellers Catcher, der für das Jahr 2016 einen enormen Anstieg seiner Produktion prophezeit. Experten_innen gehen derzeit davon aus, dass 30 bis 35 Prozent der iPhone-Gehäuse durch Catcher produziert und verschickten werden.

Apple iPhone 6 Plus
Das iPhone 6 Plus und seine Antennenstreifen im Rücken. Das iPhone 7 soll diese nicht mehr haben.

 

 

Quelle: Digitimes (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Apple iPhone 7: Wasserfest und keine Antennenstreifen mehr?”

  1. happyone sagt:

    Wasserfest wäre gut. Dann gibt es keine Wasserschäden mehr, wenn das Handy ins Klo fällt 😛 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen