Fr. 18. Juli 2014 um 15:31

Apple iPhone 6: A8 Prozessor wieder nur ein DualCore?

von Marcel Laser3 Kommentare

Allerdings soll der Takt auf ca. 2 GHz angehoben werden, wenn es laut TechRadar.com bei einem DualCore bleiben wird. Einigen Informationen zufolge soll Apples neuer Prozessor erst einmal so bleiben wie er ist und vorerst nur den Takt anheben. Schlimm scheint das allerdings nicht zu sein, denn laut AnandTech ist Apple der Konkurrenz mit dem mittlerweile ein Jahr alten iPhone 5s deutlich voraus, selbst noch in diesem und vielleicht auch im nächsten Jahr.

 

Der Annahme von AnandTech liegt eine über sechs Monate dauernde Analyse zugrunde, die Anand Lal Shimpy vornahm. Apple bezeichnete seinen A7 Prozessor zur Vorstellung des iPhone 5s damals als 64-Bit-Desktop-Class CPU und behielt laut AnandTech in nicht wenigen Bereichen recht. Die Parallelisierung im als Codename Cyclone bezeichneten Prozessors von Apple ist so stark, dass ein einzelner Kern bei deutlich weniger Takt jede bisher am Markt befindliche Krait CPU (Snapdragon) grundlegend in den Boden stampft. Denn während Apples A7 CPU in der Lage ist, bis zu sechs Mic-Ops (Mikrooperationen) auszuführen, kommen die Snapdragon Prozessoren und der im iPhone 5 eingesetzte A6 Chip auf maximal drei Mic-Ops pro Rechenzyklus. Und das ist laut AnandTech nur eine von vielen Techniken, die Apples A7 Prozessor von anderen unterscheidet.

 

 

Apple A7 CPU Cyclone
Apple Cyclone A7 Prozessor im iPhone 5s

Hoher Takt bedeutet nicht immer hohe Leistung

Der im iPhone 6 (Air) und dem Nachfolger des iPad Air vermutete A8 Prozessor soll sich vom Prinzip her eher wenig ändern, sondern erstmals von 1.3 GHz (iPhone 5s/iPad Mini 2) und 1.4 GHz (iPad Air) auf 2 GHz erhöhen. Zum Vergleich: Der A7 Prozessor im iPhone 5s erreicht einen Single-Core-Score im Geekbench 3 Benchmark über 1’400 Punkte und das mit nur 1.3 GHz. Der im Galaxy S5 von Samsung eingesetzte Snapdragon 801 kommt mit einem Kern und 2.5 GHz „nur“ auf knapp 950 Punkte. Es bedarf der Power aller vier Kerne, um mit 2’800 Punkten auch an dem Multi-Core-Score von 2’500 Punkten vom iPhone 5s vorbeizuziehen. Wir reden hier also von einem Verhältnis von vier Kernen mit 2.5 GHz zu zwei Kernen mit 1.3 GHz und 300 Punkten Unterschied.

 

Generell sagt man Apple eine nicht all zu grosse Lust beim Wettrüsten von Hardware nach und das war bis zum iPhone 5 wohl auch irgendwie der Fall. Mit seinem iPhone 5s hat der IT-Riese, laut AnandTech, mächtig zugelegt und kann zudem seine eigene Software nahezu identisch darauf abstimmen. Allerdings soll Apple noch keine Software ins Rennen geschickt haben, die den Prozessor zu 100 Prozent ausnutzt. Bisher sieht man die Ergebnisse der Technik nur im Geekbench und anderen synthetischen Benchmarks, die es schaffen, die CPU mit all ihren Techniken an ihr Limit zu bringen. Zudem können die 64-Bit-Fähigkeit mit den 1 GB RAM ebenfalls noch nicht vollständig ausgereizt werden.

 

Ob Apple nun den Takt erhöht, wie TechRadar bisher spekuliert, um die Leistung drastisch zu erhöhen, steht in den Sternen. Allerdings wird Apple die Nanometer-Struktur des Chips auf gut 20 nm reduzieren und vielleicht fliesst dadurch ja doch noch die ein oder andere neue Technik ins System. Eventuell sieht man ja dann doch die seit Dezember kursierenden Gerüchte über einen QuadCore im iPhone 6 von Apple.

 

Aber mal ehrlich: Solange unsere Smartphones flüssig laufen, ist die Technik oftmals nur eine Zahl auf einem weissen Blatt Papier oder Bildschirm. Interessant ist die technische Entwicklung aber allemal.

 

Quelle: AnandTech (Englisch), TechRadar (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Apple iPhone 6: A8 Prozessor wieder nur ein DualCore?”

  1. WarmRed sagt:

    Mir spielt es keine Rolle ob in meinem iPhone nun 4 oder 2 Kerne die Arbeit verrichten, solange sie ruckelfrei und Akku schonend arbeiten soll es mir recht sein.

  2. Mayster sagt:

    Sehe das ähnlich… Wenns läuft, dann läuft’s… Völlig egal was für ne hardware verbaut wurde. Ich mag apple zwar nicht besonders, aber diese herangehensweise finde ich gut!

  3. terraoutlaw sagt:

    Was heisst da nur ? 2 Kerne bei Apple verrichten ihre Dienste besser als 8 Kerne in manch anderen Smartphones…

Schreibe einen Kommentar

Teilen