Di. 21. Oktober 2014 um 14:31

Apple iPhone: 39 Millionen verkaufte Einheiten in 3 Monaten

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Auch wenn die Erwartungen an Apples Quartalszahlen jedes mal höher werden, schafft es der iPhone Hersteller immer wieder, diese noch zu übertreffen. In den Monaten von Juli bis September konnte der Konzern ganze 39 Millionen iPhones verkaufen, was unter anderem daran gelegen haben dürfte, dass die ersten acht verkaufstage des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus mit in diesen Berechnungszeitraum fielen und schon ihrerseits eigene Rekorde setzten. Zusätzlich dazu kamen natürlich noch weitere Einnahmen durch verkaufte iPads, Macs und auch die Umsätze durch iTunes und die iCloud, was dem Konzern einen Gesamtumsatz von 42.1 Milliarden Dollar bescherte und einen Nettogewinn nach allen Abschreibungen von 8.5 Milliarden Dollar – in drei Monaten.

Apple hat die Erwartungen der Analysten übertroffen

Auch wenn in der gesamten Branche mit einem Anstieg der Einnahmen gerechnet wurde, fielen die Erwartungen nicht so hoch aus wie das Ergebnis. Ursprünglich wurde mit einem Umsatz von 39.85 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 8 Milliarden USD gerechnet. Besonders der Verkauf der neuen iPhone Modelle dürfte diese Zahlen nach oben gedrückt haben, denn mit einem Zuwachs von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und einem Umsatzanteil von 23.67 Milliarden USD, stellt das Apple Smartphone damit den Löwenanteil des gesamten Konzern-Umsatzes dar.

 

Aufgrund der erneut gestiegenen Preise, der grossen Lücke zwischen dem 16 und 64 GB Speichermodellen und der daraus resultierenden Tendenz die teureren Varianten zu kaufen, stieg auch der durchschnittliche Verkaufspreis pro Gerät von 561 auf 603 Dollar an. Der Anteil der Mac-Verkäufe konnte ebenfalls kräftig zulegen und der Umsatz stieg hier um ganze 21 Prozent, während die iPad-Verkäufe stärker einbrachen als erwartet. Hier sind die Verkaufszahlen, gegenüber dem Vorjahres Quartal, um ganze 13 Prozent zurück gegangen.

 

Für das Weihnachtsquartal sieht man jedoch noch einmal einen Aufschwung auf den Konzern zukommen, weshalb mit einem Umsatz zwischen 63.5 und 66.5 Milliarden Dollar gerechnet wird.

 

Quelle: Curved

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Apple iPhone: 39 Millionen verkaufte Einheiten in 3 Monaten”

  1. xuserx sagt:

    Unglaublich … Einfach nur unglaublich.

  2. Baran sagt:

    Mich würde es mehr interessieren wieviele Neuaktivierungen es gab und wie sich diese auf die einzelnen Modelle verteilen.

  3. HomeboyST sagt:

    Absolut unglaublich.
    Aber passt in die Realität. Sehe fast jeden Tag immer irgendwen
    der auf einmal ein Iphone hat.

    Und die mit den immer neusten Iphones verkaufen Ihre weiter.
    Da auch die über 2 Jahre alten Geräte immer noch schnell genug sind und weitere knapp 3 Jahre Updates erhalten testen viele mal ein gebrauchtes Iphone und bleiben dann bei Apple.
    Jedenfalls beobachte ich das massiv im Bekanntenkreis.

Schreibe einen Kommentar

Teilen