Do. 24. Juli 2014 um 9:34

Apple iOS 8 wird zunächst gedrosselt

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Es gibt ein kleines Problem: Mac OS X Yosemite ist noch nicht fertig und wird wohl erst ein paar Wochen oder gar Monate nach iOS 8 auf den Markt kommen. Da beide Systeme sehr eng ineinander greifen, muss man wohl die erste Zeit mit einer abgespeckten Version des mobilen Betriebssystems auskommen. Dies soll aber natürlich so schnell wie möglich dann alle Finessen erhalten.

 

Im letzten Jahr war es beim Sprung auf iOS 7 noch so, dass Apple erfahrene Entwicklerinnen und Entwickler von Mac OS X Maverick abzog, um den iOS Developern zu helfen. Dieses Jahr, so sagen Insider, ist es umgekehrt. Diesmal ist es auch erstmals wirklich wichtig, dass beide Betriebssysteme zeitnah wenn nicht gar zeitgleich erscheinen, schliesslich stellte Apple mit Continuity und Handoff Features vor, die es ermöglichen, den Rechner und das mobile Gerät so gut wie nahtlos ineinander übergehen zu lassen. Mit Mac OS X Maverick sind diese Funktionen nicht möglich, weshalb für den vollen Genuss von iOS 8 und seine Alleinstellungsmerkmale Mac OS X Yosemite dringend zeitig fertig werden muss.

Eine Möglichkeit, iOS 8 und Mac OS X Yosemite auszuprobieren, bieten die Beta-Versionen, die sich seit Montag auf dem Markt befinden. Zumindest eine Million Apple Userinnen und User können hier schon einmal am Betatest teilnehmen. Es wird aber auch so nicht mehr lang dauern, bis wir das iPhone 6 mit iOS 8 und die neueste Mac OS Version in den Händen halten können – hoffentlich zeitgleich.

 

Quelle: 9to5Mac (englisch) via curved

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen