Sa. 18. Oktober 2014 um 14:52

Apple entfernt Bose-Produkte aus dem eigenen Sortiment

von Simon Burgermeister1 Kommentare

Kurz abgehakt: Was schon vor ein paar Tagen vermutet wurde, ist nun eingetreten. Der iPhone-Konzern hat sämtliche Bose-Produkte, die bisher über die Online-Shops und die Flagship-Stores verkauft wurden, aus dem Sortiment genommen.

 

Ob man nun Apples Online-Shop für die USA, für Deutschland, Österreich oder die Schweiz oder auch für Grossbritannien absucht: Man findet keine Bose-Headphones und Beschallungsanlage mehr, wie das noch vor wenigen Tagen der Fall war.

Als Grund muss wohl der Rechtsstreit zwischen Bose und der Apple-Tochter Beats Music um Technologien zur Nebengeräusch-Unterdrückung angenommen werden, selbst wenn dieser inzwischen aussergerichtlich beigelegt wurde.

 

Quelle: 9to5Mac (Englisch), Eigene

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Apple entfernt Bose-Produkte aus dem eigenen Sortiment”

  1. Rosetti sagt:

    Was Apple für einen Druck auf Jeden und Alles ausübt, ist echt abstoßend. Man kann es sich im Moment auch leisten, seine Macht auszuüben.
    Aber alles hat auch mal sein Ende. Auch Apple irgendwann seinen Zenit erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Teilen