Sa. 26. Juli 2014 um 13:09

Apple baut E-Book-Bereich aus und kauft Startup Booklamp

von Simon Burgermeister0 Kommentare

Laut Insidern will Apple das Geschäft rund um E-Books in den nächsten Monaten kräftig pushen und so mehr Gewicht gewinnen gegen den Branchen-Primus Amazon. Als Teil dieses Vorhabens hat das Unternehmen aus Cupertino nun ein weiteres Startup übernommen.

Booklamp, so der Namen des jungen Unternehmens, arbeitet, oder besser arbeitete, an verschiedenen Projekten rund um das Lesen und Verkaufen von E-Books. Die wohl bekannteste Arbeit stellt das Book Genome Project dar, welches die persönliche E-Book-Bibliothek scannen und darauf basierend neue Buch-Vorschläge bieten kann. Apple zählte damit bereits vor dem Kauf zu den Kunden von Booklamp, Amazon aber ebenso. In Insiderkreisen wird daher vermutet, dass der Kauf vor allem dazu diente, die kluge Software den Konkurrenten unzugänglich zu machen. 

Still und heimlich

Wie so oft bei Apple, ist der Deal bereits abgeschlossen und auch in den Büros von Booklamps soll bereits kein Licht mehr brennen, das Unternehmen sei komplett in den Tech-Konzern integriert worden. Diese Aktion hat das Unternehmen bis zu 15 Millionen US-Dollar gekostet, was aber angesichts der anderen Übernahmen im 2014 nach lächerlich wenig klingt.

Quelle: Techcrunch

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen